Mindestens vierwöchige Pause für CJ McCollum

Die Portland Trail Blazers bleiben vom Verletzungspech verfolgt: Nach Zach Collins und Jusuf Nurkic fällt nun auch CJ McCollum längerfristig aus.

Wann hatten die Portland Trail Blazers in einer Saison mal kein Verletzungspech? Die Franchise aus Oregon muss nach den Big Men Zach Collins und Jusuf Nurkic nun auch auf Shooting Guard CJ McCollum verzichten.

McCollum hat sich eine Fraktur im linken Fuß sowie Verstauchung im Mittelfuß zugezogen. Mindestens vier Wochen wird McCollum ausfallen, sein Status wird danach evaluiert werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

McCollum hatte einen hervorragenden Saisonstart hingelegt: 26,7 Punkte und 5,0 Assists pro Partie sowie eine Dreierquote von 44,1 Prozent wären über eine ganze Spielzeit hinweg Karrierebestwerte. Mit Collum im Kader hatten die Blazers acht ihrer ersten 13 Partien gewonnen.

Noch länger dürfte derweil Jusuf Nurkic ausfallen: Der Starting-Center hat sich vor wenigen Tagen das rechte Handgelenk gebrochen und wird nach einer Operation mindestens acht Wochen pausieren müssen. Mit einer Sprunggelenksverletzung hat mit Zach Collins der Starting-Power-Forward noch gar kein Saisonspiel absolviert.

Zuletzt mussten sich die Blazers mit 104:125 den San Antonio Spurs geschlagen geben. Dabei rutschte Rodney Hood in die Startformation und legte in 25-minütiger Einsatzzeit 21 Punkte auf. Der Guard ist beim basketball.de US-Manager für 0,60 Millionen Dollar zu haben. Derweil dürfte sich auch die Rolle von Gary Trent Jr. (2,88 Mio.) steigern.