Wenn der schlimmste Albtraum wahr wird...

Als basketball.de am Vormittag des 15. Februar 2019 nicht erreichbar war, gingen wir alle davon aus, dass die Seite nur wenige Stunden offline sein würde. In der Vergangenheit gab es selten solche Ausfälle, die dann aber schnellstmöglich behoben werden konnten.

Der Ausfall des basketball.de-Servers an diesem Tag war allerdings eine Downtime von vielen, denn wie wir erfahren haben, gab es einen massiven Hacker-Angriff auf das Rechenzentrum, in dem unser Server steht. Dort hackten sich irgendwelche gelangweilten Computer-Nerds in das Hauptsystem und tobten sich aus. Sie löschten wahrlos Websites, Inhalte, Datenbanken - und Sicherheitskopien.

Sowohl wir als auch unser Serverhost, der uns seit 20 Jahren die Treue hält, waren geschockt von dieser Information und können es bis heute nicht fassen!

Nach der Analyse von über 400 Servern und über 60 TerraBytes an Daten gab es am Dienstag die traurige Nachricht, dass basketball.de nicht in bekannter Form wiederhergestellt werden kann. Sämtliche Inhalte, inkl. Backups der vergangenen vier Jahre von basketball.de, sind verloren! Die News, Artikel und Hintergrundgeschichten, jeglicher Content über die Vielseitigkeit der Basketballwelt sind weg. Und was am allerschlimmsten ist: Auch die beliebten Managerspiele werden leider nicht mehr wiederkommen! Da ist es wenig Trost, dass die Hacker keine Nutzerdaten entwendet haben.

Es fällt schwer, diese Zeilen niederzuschreiben. Es fällt schwer zu begreifen, dass die Liebe in ein Projekt, das Basketballdeutschland seit 1998 geprägt hat, von Idioten mit Füßen getreten wird; dass die vielen Stunden, die Energie, der Ehrgeiz und das Ehrenamt, dass einige wenige Basketballverrückte über Jahre in Crossover-Online.de, Court-Review.de - und seit 2015 - gemeinsam in basketball.de gesteckt haben, nicht mehr die Anerkennung findet, die es verdient.

Es tut uns unendlich leid, dass wir mitten in der Saison eine solche bestürzende Mitteilung veröffentlichen müssen. Der Schock sitzt tief, der Datenverlust der letzten Jahre wiegt schwer, der emotionale Verlust ist wesentlich schwerer.

Wir planen nun, in welcher Form wir basketball.de wieder neu starten und bitten bis dahin um Verständnis und Geduld!

Wir wünschen uns, dass ihr, für die wir basketball.de ins Leben gerufen und gepflegt haben, Ideen und Vorschläge macht, wie das neue basketball.de aussehen und was das neue basketball.de bieten soll.

Solltet ihr Anregungen oder Fragen haben, dann zögert bitte nicht und schickt eine E-Mail an info@basketball.de.

Wir hoffen, dass ihr uns trotzdem treu bleibt! Über unsere Social-Media-Kanäle auf Facebook, Twitter und Instagram sind wir weiterhin aktiv.

In tiefer Trauer
Euer Team von basketball.de