Greg Monroe wechselt zu Khimki Moskau

Greg Monroe bleibt der EuroLeague erhalten. Der Center, der in der Saison 2019/20 für den FC Bayern Basketball aufgelaufen war, schließt sich Khimki Moskau an.

Greg Monroe bleibt der EuroLeague erhalten. Der Center, der in der Saison 2019/20 für den FC Bayern Basketball aufgelaufen war, schließt sich dem russischen Spitzenklub Khimki Moskau an. Dort wird der 30-Jährige in der kommenden Spielzeit unter anderem an der Seite von Ex-Münchner Devin Booker spielen.

Monroe war in der abgelaufenen easyCredit BBL-Saison ein wichtiger Baustein des Teams, das die Hauptrunde vor der Unterbrechung souverän anführte. In 21 Minuten pro Spiel erzielte der Big Man 13,2 Punkte (61,9% FG), 5,5 Rebounds und 3,0 Assists. Beim Finalturnier, in dem die Bayern überraschend im Viertelfinale scheiterten, war der Amerikaner nicht dabei gewesen. In der EuroLeague kam er auf 12,9 Punkte (52,3% FG), 6,8 Rebounds sowie 2,5 Assists.

Zuvor hatte Monroe von 2010 bis 2019 in der NBA gespielt, wo der Center über seine Karriere (632 reguläre Saisonspiele) 13,2 Punkte und 8,3 Rebounds pro Begegnung auflegte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden