Bayreuth verliert trotz Doreths Career-High-Verdopplung

Bastian Doreth pulverisiert seinen BBL-Karrierebestwert – mit medi bayreuth muss sich der Guard aber den JobStairs GIESSEN 46ers geschlagen geben.

33 Punkte. Mehr hat ein deutscher Spieler in der BBL zuletzt am 11. Mai 2016 erzielt!* Auf jene Ausbeute kam Bastian Doreth beim Auswärtsspiel in Gießen, womit Doreth seinen bisherigen Karrierebestwert in der deutschen Beletage von 17 Zählern fast verdoppelte …

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zu einem Sieg reichte es für Doreth und medi bayreuth jedoch nicht: Mit 92:97 mussten sich die Oberfranken geschlagen geben, womit sie auch die zweite Partie in dieser Saison gegen die Hessen verloren haben.

Die Gießener verließen durch den Erfolg den letzten Tabellenplatz und gaben die rote Laterne an Vechta ab. Bei den 46ers trumpften vor allem Brandon Bowman (21 Pkt, 10 Reb, 4 Ast) mit guten Crunchtime-Aktionen, Diante Garrett (17 Pkt, 3 Reb, 3 Ast, 3 Stl) und John Bryant (17 Pkt, 13 Reb, 7 Ast, 3 Blk) auf.

Den Bayreuthern gelang dank Andi Seiferth fünf Minuten vor Schluss der Ausgleich – doch die Gäste schafften es nicht, wie in der gesamten zweiten Hälfte, in Führung zu gehen. Die Hessen punkteten in drei Angriffen in Folge, um sich zu behaupten, und präsentierten sich auch danach abgezockt genug.

So ging Bastian Doreths Gala-Vorstellung am Ende unter. Neben 33 Punkten – die er durch 13 getroffene Feldwürfe bei 14 Versuchen auflegte – verteilte Doreth zudem acht Assists und leistete sich dabei nur einen Ballverlust.

* Dies gelang übrigens Per Günther. Da passt es, dass auch das Ulmer Urgestein am Samstagabend auftrumpfte und beim 102:73-Blowout-Sieg Ulms gegen den MBC mit 16 Zählern seinen Saisonbestwert einstellte und mit sechs Assists eine neue Bestmarke 2020/21 aufstellte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden