Auch Herkenhoff zum Draft

Auch RASTA Vechtas Power Forward Philipp Herkenhoff meldet sich als Early-Entrant zum NBA Draft 2019 an.

Der 19-Jährige spielt seine zweite komplette Profisaison für die Niedersachsen. Im letzten Jahr hatte er für den ProA-Meister 7,6 Punkte und 3,9 Rebounds in 20:20 Minuten pro Spiel aufgelegt. Mit 5,1 Punkten und 2,8 Rebounds in 15:24 Minuten ist er diese Saison beim Tabellenvierten der BBL in ähnlichen Bereichen unterwegs. Im November nominierte ihn Bundestrainer Henrik Rödl erstmals für die Nationalmannschaft, wo er am 3. Dezember sein Debüt gegen Estland feierte.

„Es ist ein Traum von mir, in der NBA zu spielen und mich mit den besten Spielern der Welt zu messen. Die Entwicklung meines Spiels auf höchstem Niveau wäre eine großartige Gelegenheit, für die ich dankbar bin und aufgeregt, sie zu nutzen“, so der 2,08m-Mann in der Pressemitteilung seiner Agentur.

Nach Informationen von Jonathan Givony hat sich auch ALBA BERLINs Guard Jonas Mattisseck angemeldet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mattisseck kam zu neun Einsätzen in der easyCredit BBL, fünf Einsätzen im EuroCup und einem Einsatz im BBL-Pokal, wo er mit 15 Punkten zum Matchwinner im Viertelfinale beim FC Bayern München wurde. Nebenbei führte der Abiturient das Farmteam Lok Bernau ins Halbfinale der ProB.

Die Early Entrants, zu denen auch Louis Olinde und Joshua Obiesie zählen, können ihren Namen bis zehn Tage vor dem Draft, der dieses Jahr am 20. Juni stattfindet, wieder zurückziehen.