Joshua Obiesie bleibt für Draft angemeldet

Joshua Obiesie bleibt für den NBA Draft am 20. Juni in Brooklyn/New York angemeldet. Die weiteren deutschen Talente Philipp Herkenhoff, Jonas Mattisseck und Louis Olinde haben ihre Teilnahme zurückgezogen.

Joshua Obiesie bleibt für den NBA Draft angemeldet. Dies bestätigte sein Agent am Montag. Der junge Point Guard hatte in der vergangenen Woche bei den Atlanta Hawks und Charlotte Hornets vorgespielt. Atlanta verfügt gleich über sechs Draft-Picks in der anstehenden Talentziehung (Nr. 8, 10, 17, 35, 41 und 44), Charlotte hat dreimal Draft-Recht (Nr. 12, 36 und 52).

Obiesie spielte in der Saison 2018/19 nicht nur in der NBBL für die Internationale Basketball Akademie München (IBAM) und für den MTSV Schwabing in der Regionalliga, sondern war nach seiner Vertragsunterschrift bei s.Oliver Würzburg im November 2018 auch fester Bestandteil des Profi-Teams der Unterfranken. Der 1,98 Meter große Aufbauspieler kam auf 21 BBL- und FIBA Europe Cup-Einsätze für die Würzburger. Dabei erhielt er durchschnittlich 16 Minuten Spielzeit und legte 6,8 Punkte (44,3% FG; 31,0% 3FG), 2,3 Rebounds und 1,4 Assists pro Begegnung auf. Ende Mai hatte Obiesie seinen 19. Geburtstag gefeiert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Drei andere Deutsche ziehen zurück

Im Gegensatz zu Obiesie haben Louis Olinde von Brose Bamberg, ALBA BERLINs Jonas Mattisseck und Philipp Herkenhoff von Rasta Vechta ihre Teilnahme am Draft zurückgezogen. Der 21-jährige Olinde absolvierte in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 49 Spiele für die Oberfranken. Dabei erzielte er 4,0 Punkte (45,2% FG; 30,8% 3FG) und 3,1 Rebounds in durchschnittlich 15,1 Minuten.

Mattisseck spielte in der ProB für Lok Bernau (21 Spiele; 24,8 MpG; 11,9 PpG; 2,6 ApG; 2,0 RpG) und auch für die Profi-Mannschaft von ALBA. Auch aufgrund von Verletzungen der etablierten Spieler erhielt der Guard beim BBL-Finalisten überraschend viel Spielzeit und Verantwortung. Der 19-Jährige kam in 15 BBL-Einsätzen auf durchschnittlich 3,6 Punkte, 1,7 Assists und 1,3 Rebounds in 12,4 Minuten.

Herkenhoff hat individuell und mit seinem Verein eine erfolgreiche Saison hinter sich. Bei Aufsteiger und Halbfinalist Vechta absolvierte der 19-Jährige 39 Ligaspiele und stand durchschnittlich 17,5 Minuten auf dem Parkett. In der Spielzeit erzielte der Forward 6,5 Punkte (44,8% FG; 34,8% 3FG) und 3,2 Rebounds pro Begegnung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden