Würzburg verlängert mit Jordan Hulls

Jordan Hulls hat seinen Vertrag bei s.Oliver Würzburg vorzeitig verlängert: Der Guard wird bei den Franken bis einschließlich zur Saison 2020/21 unter Vertrag stehen.

Die Würzburger binden damit einen der konstantesten Werfer der vergangenen BBL-Jahre. In dieser Saison glänzt der 29-jährige US-Amerikaner mit Quoten von 49,8 Prozent aus dem Feld, 47,2 Prozent aus dem Drei-Punkte-Bereich und 97,2 Prozent von der Freiwurflinie.

Hulls geht beim Team von Denis Wucherer von der Bank aus ins Spiel, stellt aber sowohl in der BBL (12,9 PpG) als auch im FIBA Europe Cup (14,8 PpG) den teaminternen Topscorer.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hulls kam im vergangenen Sommer nach Würzburg, nachdem er die vergangenen beiden Spielzeiten bei den Eisbären Bremerhaven verbracht hatte. Im Trikot der Eisbären traf Hulls jeweils über 50 Prozent seiner Dreier.

„Wir freuen uns sehr, dass Jordan sich entschieden hat, auch die nächsten zwei Jahre für uns zu spielen. Unabhängig vom sportlichen Erfolg werden wir bei unserem Trainerstab und dem spielenden Personal nichts unversucht lassen, um mehr Kontinuität hinein zu bekommen“, erklärte Würzburgs Geschäftsführer Steffen Liebler.

Mit Würzburg wird Hulls am Mittwoch die Chance haben, den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu feiern. Die Franken empfangen zum Finalrückspiel des FIBA Europe Cups Dinamo Sassari, das Hinspiel entschieden die Italiener mit 89:84 für sich.