Nyara Sabally: „Meine Fähigkeit, innen und außen zu spielen, wird in der WNBA sehr hilfreich sein“

Nyara Sabally steht vor Beginn ihrer WNBA-Karriere. Die 22-Jährige gilt als Lottery-Pick des anstehenden WNBA Drafts, Teams können sich wie bei ihrer Schwester Satou Sabally über eine vielseitige Spielerin freuen.

Es sind die Sabally-Tage. Am heutigen Sonntag spielt Satou Sabally mit Fenerbahce Istanbul um den EuroLeague-Titel, zwei Tage später steht für ihre Schwester Nyara der WNBA-Draft an. Damit wird nach den Brüdern Franz und Moritz Wagner das nächste deutsche Geschwisterduo in einer der beiden nordamerikanischen Profiligen auflaufen.

Rückblick 2020: Auf Grund der Corona-Pandemie findet der WNBA Draft am 17. April nur virtuell statt, für Satou Sabally – die von den Dallas Wings an zweiter Stellte gezogen wird – sicherlich ein Wermutstropfen. So folgt mit Bruder Lamin und Schwester Nyara aber immerhin ein kleines, familiäres Zusammensein.

Für Nyara geht es zwei Jahre später auf die große Bühne in New York, als eine von zwölf Spielerinnen ist sie für die Talentziehung vor Ort eingeladen worden. Doch Satou wird auf Grund des EuroLeague-Endspiels und der noch laufenden Saison in der Türkei fehlen. Ihr Bruder Lamin wird aber erneut dabei sein. „Meine Eltern konnten den Trip leider nicht machen. Ansonsten werden mich meine beste Freundin aus Berlin, mit der ich zusammen aufgewachsen bin und mit der ich begonnen habe, Basketball zu spielen, meine beste Freundin aus Oregon, mit der ich zusammen gewohnt habe, und einer meiner Coaches aus Oregon begleiten“, berichtet Nyara Sabally in einer Medienrunde am Freitag.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Die Verletzungen haben mich zu einer stärkeren Person gemacht“

Als Satou gedraftet wird, die Uni Richtung WNBA verlässt, platzt damit auch ein Traum der beiden Schwestern. Denn für die Oregon Ducks zusammen auf dem Parkett standen die Saballys nie: Nyara reißt sich zweimal das Kreuzband und muss ihre ersten beiden Jahre aussetzen. Auch wenn diese Verletzungsmisere für sie natürlich eine harte Zeit in ihrem Leben gewesen ist, hat sie dies „zu einer stärkeren Person gemacht. Es hat mir gezeigt, dass ich mich durch so etwas durchkämpfen kann“.

Umso beeindruckender ist das Comeback von Nyara Sabally, die Leistungen ihrer nun zwei Saisons in Eugene. Beide Male wird sie in das All-Pac-12-Team gewählt. In ihrer letzten Saison legt sie vielseitige 15,4 Punkte, 7,8 Rebounds, 1,9 Assists, 1,4 Steals und 1,4 Blocks pro Partie auf, sie trifft 36,4 Prozent ihrer Dreier (wenn auch bei geringem Volumen von 0,5 3FGA). Das Erstrundenaus im diesjährigen NCAA-Turnier gegen das schwächer gesetzte Team aus Belmont war für Sabally und Co. eine herbe Enttäuschung, in ihrem letzten College-Spiel zeigt die Centerin mit 31 Punkten, zwölf Rebounds, drei Assists, drei Steals und sieben Blocks aber eine dominante Vorstellung.

„Meine Fähigkeit, innen und außen zu spielen, wird in der WNBA sehr hilfreich sein“, sagt Sabally zum Feedback, das sie von WNBA-Teams erhalten hat, wenn auch nicht in Pre-Draft-Workouts. An allen Facetten könne sie arbeiten, an Einzelheiten feilen, „besonders an meinen Counter-Moves im Post.“

Diese Vielseitigkeit könnte den Indiana Fever gut zu Gesicht stehen, die drei der ersten sechs Picks haben und nach den Mock Drafts von ESPN, Her Hoop Stats und Winsidr zufolge an vierter Stelle Sabally ziehen könnten. Als eine von nur zwei Teams stellten die Fever in der vergangenen Saison keine All-Star-Spielerin, die schlechteste Mannschaft 2021 hat mit Kelsey Mitchell aber eine Scorerin mit solchem Potential.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Ich werde definitiv auch in Europa spielen“

Während für Nyara also bald die Rookie-Saison in der WNBA beginnt, endet für Satou demnächst die dritte Spielzeit in Europa. Eine Doppelrolle, die auch Nyara angehen wird. „Ich werde definitiv auch in Europa spielen wollen und freue mich sehr darauf: auch näher an Deutschland zu sein, womit meine Familie mir auch mal wirklich zuschauen kann“, erklärt Nyara. Und auch Tipps von Satou habe sie erhalten: „Man geht von der einen zur anderen Saison, was sehr anstrengend ist. Man muss also auf seine Körper aufpassen.“

So gewann Satou Sabally in der vergangenen Saison am 11. Mai die türkische Meisterschaft, der WNBA-Saison war auf dem 13. Mai datiert. Dementsprechend verpasste Sabally die ersten sieben Saisonspiele der Wings. An ihrem Körper zu arbeiten, so Nyara, „ist auch eine meiner Prioritäten.“

Wenn Satou Sabally nicht nur für die Dallas Wings in der WNBA, sondern auch für Fenerbahce Istanbul in der Türkei und in der EuroLeague aufläuft, werden häufig die Einhorn-Metaphern bedient. Die Skills, innen und außen zu spielen. Die Kraft und Fußarbeit, um aus dem Post effizient abzuschließen. Aber auch die Fähigkeit, den Ball vom Flügel auf den Boden zu setzen. Dazu das Ballhandling, den Ball im Fastbreak selbst zu pushen. Das alles kann Nyara Sabally. Gut möglich, dass das „Unicorn“-Dasein in der Familie liegt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Der WNBA Draft wird in der Nacht von Montag auf Dienstag um 1 Uhr auf DAZN zu sehen sein. In der Saison 2022 werden WNBA-Partien wie gewohnt im WNBA League Pass sowie auch auf DAZN und Amazone Prime ausgestrahlt. Zudem wird die WNBA 20 reguläre Saisonspiele auf ihrer Facebook-Seite zeigen. Die WNBA-Saison wird am 6. Mai beginnen.