Deutsches Trio macht Einzug in die EuroLeague-Playoffs perfekt

Joe Voigtmann mit CSKA, Danilo Barthel mit Fenerbahce und Tibor Pleiß mit Anadolu Efes haben allesamt mit ihren Teams die EuroLeague-Playoffs erreicht.

Fenerbahce Istanbul hat dem FC Bayern München den vorzeitigen Einzug in die Playoffs der Turkish Airlines EuroLeague vermasselt: Mit 77:68 gewann der türkische Club in München, um dafür selbst den Einzug in die KO-Runde perfekt zu machen.

Danilo Barthel erlebte damit eine erfolgreiche Rückkehr in sein altes Wohnzimmer – auch wenn der Big Man persönlich kaum einen Einfluss auf das Spiel hatte (15 Min, 0 Pkt, 1 Reb). Fenerbahce setzte sich im dritten Viertel zeitweise zweistellig ab, weil die Gäste in jenem Durchgang nur zehn Punkte kassierten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Joe Voigtmann steht mit CSKA Moskau sicher in den Playoffs: Durch einen 86:74-Auswärtserfolg gegen Zenit St. Petersburg gelang dies CSKA. Voigtmann bestätigte seine zuletzt starken Leistungen und blieb mit 21 Zählern nur zwei Punkte unter seinem EuroLeague-Karrierebestwert!

Sechs seiner sieben Feldwürfe und jeden seiner sechs Freiwürfe versenkte der Big Man, vier Rebounds und drei Assists markierte Voigtmann zudem. Voigtmann drehte vor allem im zweiten Durchgang auf, wo er neun Zähler erzielte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit Tibor Pleiß steht ein dritter deutscher Spieler im Ausland in den Playoffs. Anadolu Efes Istanbul gewann mit 108:83 bei Real Madrid. Dabei dominierten die Gäste die zweite Hälfe – mit 67:41! Pleiß stand nur knapp vier Minuten auf dem Feld.

Während Tabellenführer Barcelona bereits vor dem 32. Spieltag als Playoff-Teilnahmer feststand, hat es neben CSKA, Fenerbahce und Anadolu Efes auch Armani Mailand nach einem 93:72-Auswärtssieg gegen Roter Stern Belgrad in die Endrunde geschafft.

Für den FC Bayern München bietet sich am Donnerstag die nächste Chance. Dann gastiert Zalgiris Kaunas in München. Bei einem Sieg stehen die Münchener in den Playoffs, das von Martin Schiller trainierte Zalgiris hat hingegen keine Chance mehr auf die Endrunde.