Würzburg holt U20-Nationalspieler Haßfurther

s.Oliver Würzburg hat U20-Nationalspieler Nils Haßfurther verpflichtet. Der Point Guard unterschreibt bei den Unterfranken einen Vertrag über zwei Jahre.

Nils Haßfurther wechselt von ProA-Ligist Nürnberg Falcons zu s.Oliver Würzburg. Wie die Unterfranken am Freitag mitteilten, erhält der Point Guard einen Zweijahresvertrag.

In Würzburg spielt der 20-Jährige nun unter anderem an der Seite von Joshua Obiesie. Vor kurzem hatten die beiden mit der deutschen U20-Nationalmannschaft EM-Bronze gewonnen. Haßfurther steuerte dort im Schnitt 9,9 Punkte, 3,6 Assists und 3,4 Rebounds zum dritten Platz der DBB-Auswahl bei. Damit war der Aufbauspieler der beste Vorlagengeber und hinter Jonas Mattisseck und Philipp Herkenhoff der drittbeste Punktesammler im Team von Alan Ibrahimagic.

„Wir freuen uns darüber, dass sich nach Joshi ein weiteres deutsches Talent für uns entschieden hat“, so Würzburgs Head Coach Denis Wucherer. „Nils war zusammen mit Philipp Herkenhoff und Jonas Mattisseck eine der tragenden Säulen des deutschen Teams bei der EM. Es ist eine interessante Aufgabe, aus einem guten ProA-Spieler in den kommenden beiden Jahren einen BBL-Spieler zu machen.“

Nach seinem Einstieg 2016/17 war Haßfurther seit der Saison 2017/18 fester Bestandteil der Rotation von Coach Ralph Junge. In der Aufstiegssaison kam er in durchschnittlich 23:54 Minuten pro Spiel auf 8,5 Punkte, 3,2 Assists und 2,0 Rebounds. Bei den Punkten lag er mit 9,6 und den Assists mit 3,6 in den Playoffs sogar noch etwas besser als über die gesamte Spielzeit.

In Würzburg soll Haßfurther in der BBL und der ProB eingesetzt werden.

Quelle: s.Oliver Würzburg

Alle Transfers und Kader der easyCredit BBL in der basketball.de-Wechselbörse!