Bamberg holt Trevis Simpson zurück in die BBL

Als fünften Neuzugang verpflichtet Brose Bamberg Trevis Simpson. Der ehemalige Vechtaer Flügelspieler war zuletzt in der Türkei aktiv.

Brose Bamberg hat mit Trevis Simpson seinen fünften Neuzugang der Offseason sowie seinen zweiten ausländischen Akteur verpflichtet. Der 29-jährige Flügelspieler wechselt vom türkischen Erstligisten Gaziantep nach Oberfranken, wo Simpson einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben hat.

Simpson kehrt damit in die BBL zurück. Der US-Amerikaner lief in der Saison 2019/20 für RASTA Vechta auf und war dabei auch in der FIBA Basketball Champions League aktiv. In wettbewerbsübergreifend 39 Partien erzielte Simpson für Vechta 15,0 Punkte (37,2% 3FG), 3,1 Rebounds, 1,4 Assists und 1,0 Steals im Schnitt. Bei RASTA wurde Simpson laut InStat am häufigsten im Catch-and-Shoot (1,30 PPP; 34,5% Freq) und nach ballfernen Blöcken (1,14 PPP; 16,8% Freq) eingesetzt, wo sich der Flügelspieler sehr effizient präsentierte. Hin und wieder agierte Simpson auch als Ballhandler (1,28 PPP; 11,3% Freq).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Mir imponieren neben seinem Shooting vor allem seine athletischen Fähigkeiten. Sie machen ihn extrem flexibel in der Abwehr, erlauben es ihm verschiedene Positionen zu verteidigen“, beschreibt Bambergs Trainer Johan Roijakkers seinen neuen Schützling.

Simpson legte in der türkischen Liga zuletzt 12,4 Zähler, 2,7 Rebounds und 1,6 Assists pro Partie auf. Mit Gaziantep qualifizierte sich der Flügelspieler als Achter für die Playoffs, in der ersten Runde war gegen den späteren Meister Anadolu Efes Istanbul aber Endstation.