Franz Wagner und Oscar Da Silva ausgezeichnet

Franz Wagner ist in das All-Freshman-Team der Big-Ten-Conference gewählt worden, während Oscar Da Silva zu den fünf besten Spielern der Pac-12-Conference zählt.

16,1 Punkte, 6,3 Rebounds, 1,6 Assists, 1,2 Steals und 0,9 Blocks pro Partie sind die beeindruckenden Zahlen, die Oscar Da Silva in seinem dritten Jahr in der NCAA aufgelegt hat. Der 21-jährige Big Man führte sein Team, die Stanford Cardinal, bei den Punkten und den Rebounds an. Der Lohn: Da Silva wurde in das All-Pac-12 First Team gewählt, er zählt also zu den fünf besten Spielern seiner Conference.

Seine 16,1 Zähler ist die zehntbeste Ausbeute der Conference, seine Quote von 58,4 Prozent aus dem Feld wird nur von vier Spielern der Big Ten überboten. Viermal legte Da Silva in dieser Spielzeit ein Double-Double auf.

Am Mittwoch wird Da Silva mit seinem Team in das Conference-Turnier starten, Stanford ist an siebter Stelle gesetzt und bekommt es in der ersten Runde mit California (#10) zu tun.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Franz Wagner ist ausgezeichnet worden: Der letztjährige Berliner Flügelspieler wurde in das All-Freshman der Big-Ten-Conference gewählt. Wagner heimste in seinem ersten Jahr in der College-Liga dreimal die Auszeichnung zum besten Freshman der Woche ein.

Bei den Michigan Wolverines erzielte der 18-Jährige durchschnittlich 11,6 Punkte, 5,6 Rebounds, 1,0 Assists und 1,3 Steals. Nachdem Wagner auf Grund einer Handfraktur die ersten vier Saisonspiele verpasst hatte, startete er seitdem in jedem Spiel für Michigan.

Auch für Wagner steht mit Michigan nun das Conference-Turnier an: Die Wolverines werden als achtplatziertes Team am Donnerstag in der zweiten Runde ins Turniergeschehen eingreifen und dort auf Rutgers (#9) treffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden