Historischer Karriereabend für Moritz Wagner

30 Punkte, 15 Rebounds, 13 Feldtreffer, vier Dreier: Moritz Wagner hat gegen die Minnesota Timberwolves einen Karriereabend hingelegt – und dabei Historisches geleistet.

Moritz Wagner hat das beste Spiel seiner NBA-Karriere absolviert: Mit 30 Punkten, 15 Rebounds, 13 Feldtreffen (bei 15 Versuchen) und vier verwandelten Dreiern markierte der Big Man der Washington Wizards beim 137:116-Erfolg gegen die Minnesota Timberwolves vier Karrierebestwerte.

Seitdem Starter 1970 erfasst werden, hat es Wagner als erster Bankspieler in der NBA-Historie geschafft, ein Spiel mit 30 Punkten, 15 Rebounds und vier verwandelten Dreiern zu beenden.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

„Moe war fantastisch. Er kommt rein und versucht, Chaos anzurichten – auf beiden Seiten des Feldes“, äußerte sich Wizards-Coach Scott Brooks zur intensiven Spielweise Wagners. So gut Wagner offensiv aufgelegt war, so sehr war seine Verteidigung auch ein Gesprächsthema nach der Partie.Drei Offensiv-Fouls zog Wagner.

„Das sind Energieschübe und smarte Plays: um Karl-Anthony Towns in Foul-Trouble zu bekommen und es den Gegenspielern schwer zu machen und sie zu frustrieren. Darin ist er wirklich gut“, wertschätzte Bradley Beal Wagners Defensive.

Nach 43 Punkten im zweiten Viertel kassierten die Wizards in der gesamten zweiten Halbzeit nur 43 Zähler, um ihren dritten Saisonsieg einzufahren. Beal avancierte mit 44 Zählern (15/22 FG) derweil zum Topscorer Washingtons, zehn Assists verteilte der Guard zudem.