Bucks halten Middleton und Lopez

Die Milwaukee Bucks haben sich mit zwei Leistungsträgern auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Sowohl Khris Middleton als auch Brook Lopez bleiben dem Top-Team treu.

Er war die wichtigste Personalie der Bucks: All-Star Khris Middleton bleibt den Milwaukee Bucks langfristig erhalten. Wie ESPN’s Adrian Wojnarowski berichtet, wird der Flügelspieler mit Start der Free Agency einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag über 178 Millionen Dollar unterzeichnen inklusive Spieler-Option für das finale Vertragsjahr.

Middleton ist seit Jahren zweitproduktivster Spieler der Bucks nach MVP Giannis Antetokounmpo. In der abgelaufenen Saison erzielte er in durchschnittlich 31,1 Minuten Einsatzzeit 18,3 Punkte (44,1% FG; 37,8% 3FG), 6,0 Rebounds und 4,3 Assists. In den Playoffs, wo der 27-Jährige mit den Bucks die Eastern Conference Finals erreichte, kam er auf 16,9 Punkte (41,8% FG; 43,5% 3FG), 6,3 Rebounds und 4,4 Assists pro Begegnung. Middleton zählt zu den besten Spielern der Kategorie „Three-and-D“, ist also vor allem als Distanzschütze für das Spacing im Dreier-lastigen System von Head Coach Mike Budenholzer sowie für seine starke Defense von großem Wert für die Bucks.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für Shooting und Spacing steht auch Brook Lopez. Der 31-Jährige wird Quellen zufolge wie Middleton seinen Vertrag verlängern. Laut ESPN’s Adrian Wojnarowski wird der Big Man einen neuen Vier-Jahres-Vertrag über 52 Millionen Dollar unterschreiben.

In der vergangenen Spielzeit legte der wurfstarke Center in 28,5 Minuten pro Begegnung 12,5 Punkte bei einer Dreierquote von 36,5 Prozent sowie 4,9 Rebounds und 2,2 Blocks auf. Lopez war erst 2018 nach Milwaukee gekommen und etablierte sich dort auf Anhieb zu einer wichtigen Stütze des Teams.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Milwaukee lässt Brogdon ziehen

Mit Middleton und Lopez konnten die Bucks zwei ihrer drei wichtigsten Free Agents halten. Die Zukunft des anderen Akteurs, Malcolm Brogdon, liegt dagegen nicht in Milwaukee. Der 26-Jährige unterschrieb ein Offer Sheet der Indiana Pacers über vier Jahre und 85 Millionen Dollar. Milwaukee hatte zwar das Heft des Handelns in der eigenen Hand (Brogdon ist Restricted Free Agent, was bedeutet, dass die Bucks mit jedem anderen Angebot eines anderen Teams gleichziehen und seinen Guard halten könnten), doch sie entschieden sich aus finanziellen Gründen dagegen.

Die Bucks fädelten anschließend einen Sign-and-Trade mit den Pacers ein. Demnach erhält Milwaukee im Gegenzug einen Erstrunden- und zwei Zweitrunden-Picks aus Indiana.

Brogdon bewies seinen Wert vergangene Saison mit 15,6 Punkten (50,5% FG; 42,6% FG), 4,5 Rebounds und 3,2 Assists im Schnitt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hill bleibt, Lopez-Bruder kommt dazu

Mit zwei kleineren Signings haben die Bucks ihre Bank aufpolstern können. So kommt zum einen George Hill zurück, der einen neuen Drei-Jahres-Vertrag über 29 Millionen Dollar unterschreibt. Der 33-Jährige kam während der vergangenen Saison aus Cleveland und spielte in seiner Back-up-Rolle stark auf. So legte der Point Guard im Bucks-Trikot über die reguläre Saison 7,6 Punkte (45,2% FG) in 21,7 Minuten pro Partie auf. In den Playoffs erzielte er 11,5 Punkte (53,4% FG; 41,7% 3FG), 3,5 Rebounds und 2,8 Assists im Schnitt auf.

Robin Lopez, Zwillingsbruder von Brook Lopez, wechselt aus Chicago nach Milwaukee. Der 31-Jährige erhält die volle Room-Exception, womit er in den kommenden beiden Jahren 9,5 Millionen Dollar verdient. 2018/19 erzielte der Center in 21,7 Minuten pro Spiel 9,5 Punkte (56,8% FG), 3,9 Rebounds und 1,1 Blocks.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden