Offiziell: Kemba Walker nach Boston

Die Spatzen pfiffen es schon vorher von den Dächern, nun ist es offiziell: Kemba Walker hat sich mit den Boston Celtics auf eine zukünftige Zusammenarbeit geeinigt.

Bereist vergangenen Donnerstag wurde berichtet, dass sich Boston im Kampf um die Dienste des All-Star-Point-Guards in der Pole Position befindet (basketball.de berichtete). Nun haben sich beide Parteien laut ESPN’s Adrian Wojnarowski geeinigt. Demnach wird der 29-Jährige für vier Jahre und 141 Millionen Dollar unterschreiben.

Walker, 2011 von den Charlotte Hornets an neunter Stelle gedraftet, spielte seine gesamte bisherige NBA-Karriere für die Franchise aus North Carolina auf. Während seiner Zeit in Charlotte erreichte die Franchise trotz starker Leistungen ihres Anführers nur zweimal die Playoffs und schied dort jeweils in der ersten Runde aus. In der vergangenen Saison spielte der dreifache All-Star seine beste Saison, wodurch er mit der Wahl ins All-NBA-Third-Team belohnt wurde. In durchschnittlich 34,9 Minuten erzielte der Point Guard 25,6 Punkte (43,4% FG; 35,6% 3FG) und 5,9 Assists pro Begegnung.

Bei den Celtics tritt Walker die Nachfolge von Kyrie Irving als Starter auf der Eins an. Mit dem Aufbauspieler aus Charlotte hat Boston einen würdigen Ersatz gefunden und darf sich Hoffnungen machen, erneut in der Eastern Conference anzugreifen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden