Woj-Report: Boston Favorit bei Kemba Walker

Kemba Walker ist einer der begehrtesten Free Agents des NBA-Sommers. Doch wohin zieht es den Point Guard? Gerüchten zufolge befinden sich die Boston Celtics in der Pole Position.

Wie ESPN’s Adrian Wojnarowski am Donnerstag meldet, sind die Celtics der Favorit auf die Dienste des 29-jährigen Aufbauspielers. Boston bereitet sich auf den Abgang seines wechselwilligen Star-Point-Guards Kyrie Irving vor und ist daher an Walker als Ersatz als Starter auf der Eins interessiert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Walker wurde 2011 von den Charlotte Hornets an neunter Stelle gedraftet. Seitdem läuft der Aufbauspieler für das Team aus North Carolina auf. Während Walkers Zeit in Charlotte erreichte die Franchise trotz starker Leistungen ihres Anführers nur zweimal die Playoffs und schied dort jeweils in der ersten Runde aus. In der vergangenen Saison spielte der dreifache All-Star seine beste Saison, wodurch er mit der Wahl ins All-NBA-Third-Team belohnt wurde. In durchschnittlich 34,9 Minuten erzielte der Point Guard 25,6 Punkte und 5,9 Assists pro Begegnung.

Aufgrund seiner Wahl ins All-NBA-Third-Team ist Walker für den Supermax-Vertrag qualifiziert, den ihm nur sein jetziges Team anbieten kann. Sollte er diesen bekommen, würde der 29-Jährige über die nächsten fünf Jahre 221 Millionen Dollar verdienen. Ob die Hornets, die auch ohne Walker nahe an der Gehaltsobergrenze liegen, ihrem Franchise-Spieler diesen Vertrag anbieten werden, ist unsicher. Laut Shams Charania von The Athletic liegen die Vorstellungen von Walker und den Hornets in den Vertragsverhandlungen ziemlich weit auseinander. Als weitere Interessenten an dem Point Guard nennt Charania zudem die New York Knicks und Dallas Mavericks.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden