Klay Thompson mit Horror-Diagnose

Im sechsten Spiel der NBA Finals lieferte Klay Thompson für die Golden State Warriors eine Gala-Performance ab. In 32 Minuten sammelte er 30 Punkte (8/12 FG, 4/6 3FG, 10/10 FT), ehe er nach einem Zug zum Korb unglücklich landete und sich am linken Knie verletzte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Diagnose der Verletzung: Kreuzbandriss. Dies bestätigte Thompsons Agent Greg Lawrence gegenüber ESPN.

Nach dem Achillessehnenriss von Kevin Durant in Spiel 5 ist dies die zweite große Verletzung, die die diesjährige Finalserie überschattet.

Die Warriors standen in den vergangenen fünf Jahren stets die NBA Finals. Nach drei Meisterschaften in den vergangenen vier Jahren und der Endspielniederlage 2019 gegen die Toronto Raptors endet damit die Vormachtstellung der Dubs auf bittere Art und Weise.