Anmelden oder registrieren

„Es geht nicht um Donald Trump, sondern um Menschlichkeit“

18.01.2018 || 07:27 Uhr von:
Julian Gamble setzte mit seinem Trump-Dunk beim BBL ALLSTAR Day ein Statement. Im Podcast spricht der Bonner Center über die Idee dahinter, Politik und das Leben eines US-Profis in Europa.

„Es geht nicht um Donald Trump, sondern um Menschlichkeit. Es geht darum, für etwas einzustehen anstatt zu schweigen.“ Julian Gamble setzte mit seinem Dunk über Donald Trump beim Dunk-Contest des BBL ALLSTAR Days ein Statement. Doch der Center der Telekom Baskets Bonn wollte mit seiner Aktion nicht nur Kritik am US-Präsidenten üben, sondern vielmehr aufmerksam machen auf Gleichheit in der Gesellschaft und Solidarität in der Gemeinschaft. „Es geht um so viel mehr als um Donald Trump. Er ist nicht die Wurzel von allem, aber er ist ein großer Teil davon.“

Im Podcast spricht der US-Amerikaner über die US-Politik unter Trump, die Verantwortung eines Profisportlers in der Öffentlichkeit und die sich erhebenden Stimmen aus der NBA um LeBron James, Steve Kerr, Gregg Popovich und Co. Der 28-Jährige gibt zudem Einblicke in das Leben eines US-Profis fernab der Heimat – auf was man verzichten muss, aber auch, was einen stärker macht. Außerdem erklärt Gamble, was einen ALLSTAR Day wirklich ausmacht – inklusive Dance-Off seines kleinen Sohnes.


Musik: The Passion Hifi – Concept VIP (CC BY 3.0)

So stopfte Julian Gamble beim ALLSTAR Day über Donald Trump.

Beim Training in der Göttinger Lokhalle schlüpfte er in die Rolle des Field-Reporters.

„Es geht nicht um Donald Trump, sondern um Menschlichkeit“
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.