Gamewinner: Akpinar führt Besiktas zum Sieg gegen Bonn

Erst mit 19 Punkten einen Saisonbestwert erzielt, drei Tage später den Gamewinner gegen Bonn getroffen: Ismet Akpinar dreht derzeit bei Besiktas auf.

Drei Minuten lang wartete Besiktas Istanbul in der Crunchtime gegen die Telekom Baskets Bonn auf einen Korb, nach einer 78:70-Führung hatten die Gäste auf 78:76 verkürzt. Auftritt Ismet Akpinar: Der deutsche Nationalspieler ließ einige Zeit verstreichen, zog bei zwölf Sekunden zu spielen zum Korb und legte dort zur Vier-Punkte-Führung ab – letztlich der Gamewinner.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Akpinar erzielte insgesamt 14 Punkte und vier Assists, mit 34 Minuten erhielt der Guard die längste Einsatzzeit aller Spieler. Wettbewerbsübergreifend zum dritten Mal in Folge stand Akpinar dabei in der Startformation.

Besiktas hat eine turbulente Zeit hinter sich: Erst verließ der bisherige Head Coach Dusko Ivanovic das Team, dann ging auch der eigentliche Star und Go-to-Guy Jordan Theodore. Für Akpinar die Möglichkeit, eine größere Rolle einzunehmen: So stellte der 24-Jährige beim jüngsten 80:72-Erfolg in der türkischen Liga gegen Ormasnpor mit 19 Zählern einen persönlichen Saisonbestwert auf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Trotz der Niederlage in Istanbul bleiben die Telekom Baskets Bonn (6-4) an der Tabellenspitze, wobei JDA Dijon (6-3) nun eine Niederlage weniger auf dem Konto hat als der BBL-Club. Besiktas (4-6) kletterte auf den dritten Platz. Die Gruppe D ist sehr ausgeglichen, selbst der letztplatzierte Club aus Brindisi (4-5) darf sich Hoffnungen auf das Weiterkommen machen.