Vechta leiht Spanier Sergi García aus

RASTA Vechta leiht einen U16-Europameister von 2013 und U20-Europameister von 2016 aus. Der Spanier Sergi García steht bei EuroCup-Sieger Valencia Basket unter Vertrag und gehörte im vergangenen halben Jahr, ebenfalls auf Leihbasis, zu Basquet Manresa.

Mit Manresa zog Sergi Garcia sogar in die Playoffs ein, scheiterte allerdings erwartungsgemäß am späteren Meister Real Madrid. 6,0 Punkte, 3,4 Rebounds und 2,3 Assists standen für den 22-Jährigen in rund 19 Minuten pro Partie zu Buche. 17 ACB-Spiele bestritt er für Valencia, bei denen er auch zweimal das Parkett im EuroCup betrat. 2,8 Punkte, 2,0 Rebounds und 1,4 Assists waren Garcias Werte dort.

Der letzte Importspieler für die neue Saison der Vechtaner bestritt seit seinem ACB-Debüt 2013 zudem schon einige Einsätze in der EuroLeague sowie für Spaniens A-Nationalmannschaft. Der 1,93m große Guard hatte zuvor 2013 mit der U16- und 2016 mit der U20-Nationalmannschaft die jeweilige Europameisterschaft gewonnen.

„Mit Sergi haben wir jetzt einen talentierten Combo-Guard für RASTA gewinnen können. Von ihm erwarten wir, dass er in zwei Wettbewerben die Möglichkeit nutzt, zu Konstanz und zu seinem Rhythmus zu finden. Sergi, sein Klub in Valencia und wir denken, dass dieses Leihgeschäft für alle drei eine gute Sache ist, da Sergi im Ausland als Spieler und Persönlichkeit reifen kann. Ich bin überzeugt davon, dass er noch viel Luft nach oben hat und wir werden mit ihm arbeiten, damit er den nächsten Schritt macht“, fasst Headcoach Pedro Calles den Transfer zusammen.

Mit der Verpflichtung des auf Mallorca geborenen Garcias ist Vechtas Kader in Hinblick auf die Importpositionen vollständig. Der Champions League-Teilnehmer ist nun nach eigener Aussage nur noch auf der Suche nach einem deutschen Spieler für den Backcourt. [RASTA Vechta]

Alle Transfers und Kader der easyCredit BBL in der basketball.de-Wechselbörse!