Jordan Hulls verlängert in Ludwigsburg

Die MHP RIESEN Ludwigsburg binden einen der besten Dreierschützen der jüngeren Ligageschichte an sich: Jordan Hulls verlängert um ein Jahr.

Jordan Hulls hat in der vergangenen Saison moderne BBL-Geschichte geschrieben: Als erst dritter Spieler seit 1998/99 gelang es dem Guard, die Marke von 100 getroffenen Dreiern in der Hauptrunde zu knacken. Seine Distanzqualitäten wird Hulls auch in der kommenden Saison bei den MHP RIESEN Ludwigsburg einbringen: Der US-Amerikaner hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hulls war im vergangenen Sommer von Würzburg nach Ludwigsburg gewechselt. Dort wird der 31-Jährige 2021/22 in seine mittlerweile sechste Saison in der deutschen Beletage gehen. In seinen ingesamt 155 BBL-Spielen hat Hulls über seine Karriere hervorragende 48,8 Prozent seiner Dreier versenkt.

Im Team von John Patrick nahm Hulls aber auch eine wichtige Rolle als Ballverteiler ein. Neben 13,2 Punkten verteilte der Guard so auch 4,1 Assists pro Partie – bei nur 1,4 Ballverlusten. So war Hulls hauptsächlich als Ballhandler (27,4% Freq) und im Catch-and-Shoot (25,1% Freq) aktiv, laut InStat in beiden Play-Types sehr effizient (1,17 PPP bzw. 1,50 PPP).

„Jordan war im vergangenen Jahr, mit Blick auf die Plus-Minus-Werte, mit großem Abstand unser bester Spieler. Mental ist er immer bereit, um zu trainieren und zu spielen. Er ist ein Gewinner”, macht John Patrick deutlich. „Was seine Fähigkeiten angeht, ist er ein exzellenter Passer und ein Kämpfer in der Defensive.“ Hulls verstand es dabei immer wieder, durch geschickte Rotationen Offensiv-Fouls zu ziehen.

Nach Lukas Herzog und Johannes Patrick ist Hulls der dritte Spieler, der in Ludwigsburg verlängert hat. Dass alle drei Spieler Guards sind, kommt in Patrick Systems nicht von ungefähr.