Bamberg entführt OT-Sieg aus Vechta

Im letzten Spiel vor dem BBL All-Star-Wochenende empfing RASTA Vechta, das Überraschungsteam der Liga, den Pokalsieger aus Bamberg. Die Franken setzten sich nach Verlängerung mit 101:95 durch.

Bamberg führte über weite Strecken der Partie, im dritten Viertel sogar mit 13 Punkten (54:67, 29. Min). Doch Vechta gab sich nicht geschlagen und biss sich im ausverkauftem Rasta Dome zurück ins Spiel.

In der 37. Minute verwandelte Josh Young einen Dreier zur 74:73-Führung – und Vechta hatte das Kommando in diesem Spiel an sich gerissen. Bis kurz vor Schluss sah es so aus, als würde Vechta die nächste Überraschung gelingen, doch Tyrese Rice traf 1,9 Sekunden vor dem Ende per Dreier spektakulär zum 84:84-Ausgleich.

In der Verlängerung konnte sich Vechta zunächst mit vier Zählern absetzen, ehe Bamberg sich 61 Sekunden vor Schluss die Führung an der Freiwurflinie zurückholte (93:95) und dank Tyrese Rice (30 Punkte, 9 Assists) den Sieg sicherstellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.