Euroleague: Koponen schießt Barcelona ab

Der FC Bayern Basketball bleibt im Rennen um die Playoffs in der Euroleague. In München gelang dem Deutschen Meister ein knapper 73:71-Sieg gegen die Katalanen, die vom ehemaligen FCB-Coach Svetislav Pesic gecoacht werden.

10,6 Sekunden vor dem Ende traf Vladimir Lucic einen Dreier zur 71:68-Führung der Gastgeber. Danach konnte Barcelona durch Freiwürfe ausgleichen, ehe der Finne Peteri Kopponen per Buzzerbeater zum Sieg für die Bayern traf.

34 Minuten lang sahen die Spanier wie der sichere Sieger aus, auch weil die Bayern einige Korbleger ungenutzt ließen. Doch dann wachte Bayern auf und ging mit einem 14:0-Lauf erstmals in der zweiten Halbzeit in Führung.

Matchwinner Koponen und der in den letzten Monaten vermisste Center Devin Booker waren mit jeweils 14 Punkten Topscorer der Münchner. Für das ausgeglichene Team von Svetislav Pesic traf 2,17m-Hüne Ante Tomic mit 13 Zählern am besten.

Trotz des Sieges ist Bayern weiterhin auf einige Schützenhilfe angewiesen und muss die letzten beiden Spiele bei Darussafaka und gegen Gran Canaria gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.