Berlin und Oldenburg stehen im Pokalfinale

ALBA BERLIN und die EWE Baskets Oldenburg werden sich um den BBL-Pokaltitel 2020 duellieren. Während die Berliner den Titelverteidiger Bamberg ausschalteten, entführten die Oldenburger einen Sieg aus Ulm.

ratiopharm ulm vs EWE Baskets Oldenburg 76:84

Rickey Paulding hat wieder einmal bewiesen, dass er in einen Jungbrunnen gefallen ist. Der 37-Jährige entschied das Duell gegen Zoran Dragic (6 Pkt, 1/7 FG, 5 Ast, 5 TO) deutlich für sich und führte die Oldenburger mit 21 Punkten (5/6 3FG), drei Rebounds und drei Assists ins Pokalfinale.

Seine ersten fünf Dreier verwandelte Paulding, sein letzter Distanzwurf zum 78:65 vier Minuten vor Schluss führte die Entscheidung bei. Zusammen mit Braydon Hobbs (16 Pkt, 4/7 3FG, 7 Reb, 4 Stl) hatte Paulding Ende des zweiten Viertels für einen 13:0-Lauf der Gäste gesorgt. Nach der Pause schnappten sich die Oldenburger durch einen 9:0-Lauf das Momentum.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Brose Bamberg vs ALBA BERLIN 66:82

Vor gut einem Jahr musste ALBA BERLIN eine weitere Finalniederlage hinnehmen, durch den Gamewinner von Nikos Zisis verloren die Albatrosse das Pokalfinale 2019 bei Brose Bamberg. Nun revanchierten sich die Berliner an den Oberfranken.

Den 82:66-Auswärtssieg machten die Berliner durch ein dominantes drittes Viertel perfekt: Mit 28:7 ging jener Abschnitt an die Gäste, einen 17:0-Lauf legten die Berliner dabei auf das Parkett. Rokas Giedraitis führte die Berliner mit 16 Punkten und vier Steals an.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Auslosung ergab, dass die Berliner das Endspiel gegen Oldenburg am 16. Februar austragen dürfen. Die Mercedes-Benz Arena ist derzeit aber anderweitig belegt, womit abzuwarten bleibt, wo das Pokalfinale letztlich stattfinden wird. Und ob es Oldenburgs Rasid Mahalbasic wirklich nötig finden wird, Kuhfladen an die BBL-Zentrale in Köln zu schicken …

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In den vergangenen beiden Spielzeiten schalteten die Berliner in den Playoffs Oldenburg aus: 2019 im Halbfinale per Sweep, 2018 im Viertelfinale mit 3-2. Für die Berliner wird es unter Coach Aíto die Chance sein, im fünften Anlauf eines Endspiels bzw. einer Endspielserie den ersten Titel zu gewinnen.