Damn, Dame! Lillard erzielt 51 Punkte bei NBA-Rekord

Damian Lillard bleibt der heißeste Spieler der NBA: Der Blazers-Guard erzielte gegen die Utah Jazz 51 Punkte und stellte mit einem weiteren Dreierregen einen NBA-Rekord auf.

„Noch nie in meinem Leben habe ich mich in einem solchen Rhythmus befunden.“ Auch Damian Lillard selbst weiß, dass er gerade den besten Basketball seiner Karriere spielt. Jüngstes Beispiel: 51 Punkte, samt neun verwandelter Dreier, und zwölf Assists beim 124:107-Heimerfolg gegen die Utah Jazz.

Lillard netzte damit zum sechsten Mal in Folge mindestens sechs Dreier in einer Partie ein – das ist ein neuer NBA-Rekord. Über diese sechs Partien hat Lillard durchschnittlich 48,8 Punkte und 10,2 Assists verbucht – er ist der erste Spieler der NBA-Historie, der in einem Zeitraum von sechs Begegnungen mindestens 45 Zähler und zehn Assists aufgelegt hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Begonnen hatte jener Lauf mit einem Franchise-Rekord von 61 Punkten (11/20 3FG) gegen die Golden State Warriors. Gegen die Indiana Pacers legte Lillard 50 Zähler auf, bei der Partie gegen die Los Angeles Lakers um den emotionalen Abschied von Kobe Bryant verbuchte der Blazers-Guard 48 Punkte.

Fünf jener sechs Partien gewannen die Blazers, mittlerweile hat sich die Franchise auf den neunten Platz vorgearbeitet und befindet sich nur eineinhalb Spiele hinter den achtplatzierten Memphis Grizzlies.

Gegen die Jazz legten die Blazers einen 15:0-Lauf in den letzten drei Minuten des zweiten Viertels auf das Parkett, um mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Halbzeitpause zu gehen. Lillard war dabei mit zehn Zählern zur Stelle.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden