Bayern siegt gegen Barcelona bei Gasol-Comeback

Der FC Bayern München feiert zum Abschluss der EuroLeague-Hauptrunde einen Sieg beim Tabellenersten Barcelona. Damit ist klar: Die Bayern treffen im Playoff-Viertelfinale auf Mailand.

Nach 20 Jahren kehrte Pau Gasol im Barca-Trikot auf das Parkett zurück. Kürzlich war der 40-jährige Big Man von der NBA zurück nach Europa gewechselt. Und auch die ersten Punkte Barcelonas im EuroLeague-Duell mit dem FC Bayern München gingen auf das Konto Gasols. Doch die Bayern gaben den Spielverderber – und entführten einen 82:72-Sieg aus Katalonien.

Mit dem Auswärtserfolg beenden die Bayern die Hauptrunde in der Turkish Airlines EuroLeague auf dem fünften Platz, samt einer Bilanz von 21-13. Damit werden die Bayern im Playoff-Viertelfinale auf das viertplatzierte Armani Mailand treffen.

Gegen Barcelona nutzten die Bayern einen 8:0-Lauf Ende des ersten Viertels, um sich leicht abzusetzen – und nicht mehr in Rückstand zu geraten. Mitte des vierten Viertels sorgten Wade Baldwin (18 Pkt, 8/14 FG, 6 Ast) und Jalen Reynolds (26 Pkt, 13/18 FG, 5 Reb, 3 Stl) dafür, dass die Münchener ihren Vorsprung behaupteten. Bei drei Minuten zu spielen traf Vladimir Lucic (14 Pkt, 5 Reb, 3 Ast) einen Jumper zur Elf-Punkte-Führung – die Entscheidung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Barcelona, das schon als Tabellenerster feststand, schonte ein paar seiner Akteure. So stand MVP-Kandidat Nikola Mirotic nicht im Kader. Pau Gasol kam am Ende in 13-minütiger Einsatzzeit auf neun Punkte und vier Rebounds.

Das Playoff-Teilnehmerfeld ist derweil noch nicht komplett. Zenit St. Petersburg wird sich bei einem Sieg im Nachholspiel gegen Panathinaikos Athen noch qualifizieren. Verliert Zenit, steht Valencia in den Playoffs.