Justus Hollatz wechselt zu Breogan nach Spanien

Nach ihrem Head Coach Pedro Calles verlieren die Hamburg Towers auch ihren besten deutschen Nachwuchsspieler: Justus Hollatz verlässt die BBL und wechselt nach Spanien.

Justus Hollatz plant seine nächsten Karriereschritte in der spanischen Liga. Der 21-jährige deutsche Nationalspieler verlässt die Hamburg Towers und hat sich für die Saison 2022/23 CB Breogan angeschlossen. Das gab das spanische Team am Samstag bekannt. Damit müssen die Hanseaten nach ihrem Head Coach Pedro Calles auch einen der besten deutschen Nachwuchsspieler ziehen lassen.

Hollatz erzielte in 47 Pflichtspielen für Hamburg in dieser Saison 7,6 Punkte, 2,2 Rebounds und 5,2 Assists im Schnitt. Vor allem seine Passfertigkeiten und sein Gespür im Pick-and-Roll stachen dabei heraus. So dürfte sich Hollatz als erneut bester deutsche Nachwuchsspieler der Liga auch für einen Platz im EM-Kader empfehlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CB Breogan war nach zwei Jahren in der zweiten spanischen Liga zu dieser Saison wieder in die ACB zurückgekehrt und hatte seinen Kader dafür unter anderem mit den ehemaligen BBL-Spielern Trae Bell-Haynes und Rasid Mahalbasic sowie dem ehemaligen NBA-Akteur Dzanan Musa verstärkt. Jenes Trio wird wie Hollatz von der Spieleragentur BeoBasket vertreten.

Mit einer Bilanz von 16 Siegen und 18 Niederlagen beendete das Team aus Galizien die Saison auf dem elften Platz – womit abzuwarten bleibt, in welchem internationalen Wettbewerb Hollatz mit dem Club in der kommenden Saison auflaufen wird. Malaga, in der Saison 2020/21 Elfter, war in dieser Spielzeit immerhin in der FIBA Basketball Champions League aktiv. Der Neunte Andorra lief im EuroCup auf. Zwölf der ersten 13 Teams der vergangenen Saison waren international aktiv. Hollatz sammelte in der aktuellen Spielzeit mit den Towers im EuroCup Erfahrung.

In der jüngeren Vergangenheit gingen immer wieder deutsche Spieler nach Spanien, um dort den nächsten Schritt in ihrer Laufbahn zu machen oder ihre Karriere wiederzubeleben: So waren unter anderem Elias Harris (Saragossa), Robin Benzing (Saragossa), Johannes Voigtmann (Baskonia), Paul Zipser (Burgos), Andreas Obst (Obradoiro), Lucca Staiger (Teneriffa), Maxi Kleber (Obradoiro) und Tibor Pleiß (Baskonia, Barcelona) im vergangenen Jahrzehnt in der ACB aktiv.

Derzeit ist Hollatz immer noch für den kommenden NBA-Draft angemeldet. Jedoch kann der Point Guard seinen Namen noch zurückziehen.