Bazoumana Koné kehrt nach Braunschweig zurück

Nach einem erfolglosen Abstecher in die NBA G-League kehrt Bazoumana Koné in die BBL und zu den Basketball Löwen Braunschweig zurück.

Bazoumana Koné kehr zu den Basketball Löwen Braunschweig zurück. Der 26-jährige Point Guard hat bei den Niedersachsen einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Koné trug bereits von 2017 bis 2019 zwei Spielzeiten lang das Braunschweiger Trikot. Anschließend wurde der Guard im Draft der NBA G-League an 81. Stelle gezogen: vom Farmteam der Oklahoma City Thunder, wo Dennis Schröder – Alleingesellschafter des Braunschweiger Clubs – spielt. Doch auch verletzungsbedingt absolvierte Koné nur drei Partien in der Entwicklungsliga (14,2 MpG, 4,7 PpG, 1,0 RpG, 1,0 ApG).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Ich bedanke mich herzlich bei der Löwen-Organisation für die Chance, wieder hier zu sein. In den vergangenen Monaten habe ich hart für mein Comeback gearbeitet und möchte mir selbst, aber auch allen anderen beweisen, dass ich es noch drauf habe“, erklärte Koné. Nach einem Sehnenriss im Zeh hatte sich der Guard operieren lassen müssen.

Koné gilt als gewitzter Point Guard, der aber nicht immer die besten Entscheidungen trifft. Koné bevorzugt im Pick-and-Roll den Drive statt den Distanzwurf. Sein Potential ließ der Guard in der Saison 2017/18 erkennen, als er ohne Verletzungsprobleme 7,5 Punkte, 2,3 Rebounds und 2,8 Assists pro Partie auflegte.

Dennis Schröder ist jedenfalls überzeugt vom Rückkehrer: „Er hat in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen, dass er ein wertvoller Spieler ist, der stets abliefert und in jedem Spiel 110 Prozent gibt. Und genau das brauchen wir in Braunschweig: Spielerische Leistung auf einem hohen Niveau.“

Mit Konés Verpflichtung stehen exklusive Doppellizenzspieler zehn Akteure im Kader Braunschweigs, darunter erst drei ausländische Profis. Zwei Spieler wolle der Club noch verpflichten.