Nächster Upset: St. Peter’s steht im Elite Eight

Die Cinderella-Story von St. Peter’s geht weiter. Nach #2 Kentucky und #7 Murray State muss im Sweet 16 #3 Purdue dran glauben. Zum ersten Mal überhaupt steht ein #15-Seed im Elite Eight!

Die St. Peter’s Peacocks haben Geschichte geschrieben. Durch einen 67:64-Erfolg über Purdue hat sich die Mannschaft von Head Coach Shaheen Holloway für das Elite Eight des NCAA-Turniers qualifiziert. Zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte des NCAA Tournaments ist ein an 15. Stelle gesetztes Team so weit gekommen.

Nachdem St. Peter’s in den ersten beiden Runden #2 Kentucky und #7 Murray State ausgeschaltet hatte, warfen sie mit Purdue nun einen #3-Seed aus dem Turnier. Daryl Banks III traf in der Crunchtime zwei Jumper in Folge, um die Partie zu drehen. Sechs seiner 14 Punkte erzielte der Guard in den letzten drei Minuten der Partie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir schreiben Geschichte – und wir freuen uns darauf, noch mehr Geschichte zu schreiben“, sagte Doug Edert (10 Pkt) zum erneuten Upset. In der NCAA-Turniergeschichte hatten bislang keine Teams an 13., 14. oder 15. Stelle das Elite Eight erreicht, nur zwei #12-Seeds waren soweit gekommen. Im Finale der Ost-Region wird es St. Peters’s mit #8 North Carolina zu tun bekommen.