U20-Nationalmannschaft holt erneut EM-Bronze

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat nach 2018 erneut die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft gewonnen! Bei den Titelkämpfen in Tel Aviv holte sich das Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic mit einem 73:65-Sieg gegen Frankreich Edelmetall.

Nach einem punktearmen Beginn, sorgte ein erster deutscher Lauf für die erste deutlichere Führung mit 23:11. Als die Franzosen in der Folge aufholten, war es immer wieder Philipp Herkenhoff, der für Entlastung sorgte. Mit dem Buzzer zur Halbzeit verkürzten die Franzosen allerdings auf 38:38.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach der Pause kam das DBB-Team konzentrierter aus den Blöcken, so erhöhten sie ihren Vorsprung schnell auf 47:37. Frankreich blieb aber im Spiel, musste aber immer wieder Rückschläge durch deutsche Dreier hinnehmen. Während sie nur fünf von 26 Versuchen einnetzten, erzielten die jungen Adlerträger zwölf Treffer aus 22 Versuchen. Das dritte Viertel endete mit 60:48. Diesen Vorsprung erhöhten Herkenhoff und Co sogar auf 17 Punkte. Durch einige Unachtsamkeiten ließen sie die Franzosen zwar noch einmal näher herankommen, holten am Ende aber souverän den 73:65-Erfolg.

Topscorer war wieder einmal Philipp Herkenhoff mit 20 Zählern. Dazu sammelte er genau wie Jonas Mattisseck acht Rebounds ein. Der Berliner kam auf 11 Punkte und war damit dritterfolgreichster Scorer hinter Bruno Vrcic (16). Mit dem zweiten dritten Platz in Folge bei einer U20-EM bestätigt der DBB seine Erfolge der jüngsten Zeit in der Jugendarbeit.