Blazers in Playoffs, Saisonaus für Nurkic

Die Portland Trail Blazers haben den 148:144-Sieg gegen die Brooklyn Nets und dem damit verbundenen Playoff-Einzug teuer bezahlen müssen: Jusuf Nurkic zog sich eine schwerwiegende Verletzung zu und brach sich das linke Bein.

Nurkic verletzte sich, als er zweieinhalb Minuten vor Ende der zweiten Verlängerung nach einem Offensiv-Rebound gelandet war und sein linkes Bein nachgab. Nets-Spieler eilten beim Anblick Nurkics Bein davon, mit einer Trage musste der Center vom Feld transportiert werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bis dahin hatte Nurkic mit 32 Punkten, 16 Rebounds, fünf Assists, vier Blocks und zwei Steals stellenweise dominiert. In dieser Saison absolvierte der 24-Jährige ein Karrierejahr (15,4 PpG, 10,3 RpG, 3,2 ApG, 1,4 BpG) und rechtfertigte damit seine Vertragsverlängerung in der vergangenen Offseason.

Damit werden die Blazers in den restlichen Saisonspielen inklusive Playoffs auf eine wichtige Stütze verzichten müssen. Mit dem Sieg über Brooklyn, dem 46. der Saison, sicherte sich die Franchise die Playoff-Teilnahme. Aktuell rangieren die Blazers auf dem vierten Platz im Westen. Derzeit muss das Team auch auf C.J. McCollum verzichten: Mit einer Bänderdehnung im Knie muss der Shooting Guard seit dem 16. März aussetzen; den Auswärtstrip Portlands in den Osten wird McCollum nicht mitmachen.