Wizards verzichten auf Team-Option bei Moe Wagner

Moe Wagner wird nach der Saison 2020/21 zum Unrestricted Free Agent. Die Washington Wizards verzichten auf ihre Team-Option beim deutschen Center.

Moe Wagner hat es in dieser Spielzeit noch nicht in die Rotation der Washington Wizards geschafft. Und auch die Zukunft des deutschen Big Man beim US-Hauptstadt-Club ist ungewiss.

Die Wizards haben laut Fred Katz auf ihre Team-Option bei Wagner für ein viertes NBA-Vertragsjahr verzichtet. Damit wird der Deutsche nach der abgelaufenen Saison zum Unrestricted Free Agent.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch bei Jerome Robinson verzichteten die Wizards auf ihre Team-Option, bei Troy Brown Jr. und Rui Hachimura zog Washington die Option. Am 29. Dezember ist die Deadline, an der sich Teams für oder gegen Optionen entscheiden müssen.

Wagner stand bislang in nur einem der bisher drei Saisonspiele auf dem Parkett, bei der Saisonauftaktniederlage in Philadelphia erhielt der 23-Jährige dabei nur eine sechsminütige Einsatzzeit. Hinter Thomas Bryant und dessen Backup Robin Lopez ist Wagner aktuell nur der dritte Center der Rotation.

Moe Wagner, der 25. Pick des 2018er Drafts, wurde im Sommer 2019 von den Los Angeles Lakers nach Washington transferiert. In der vergangenen Spielzeit erzielte Wagner in durchschnittlich knapp 19 Minuten 8,7 Punkte, 4,9 Rebounds und 1,2 Assists.