Nets starten mit furiosem Sieg / Clippers gewinnen L.A.-Duell

Die Brooklyn Nets haben die NBA-Saison mit einem Sieg gegen Golden State eröffnet. Die L.A. Clippers entschieden anschließend das Stadtduell gegen die Lakers für sich.

Gelungener Auftakt für die „neuen“ Brooklyn Nets: Im ersten Pflichtspiel mit Kyrie Irving und Kevin Durant gemeinsam auf dem Parkett sowie Coach Steve Nash an der Seitenlinie ließen die Nets den Golden State Warriors keine Chance. Beim ungefährdeten 125:99-Erfolg ließ die Truppe aus New York von Beginn an nichts anbrennen. Bereits im ersten Viertel erspielten sich die Nets eine 21-Punkte-Führung.

Top-Scorer der Partie waren Irving und Durant, die in je 25 Minuten auf 26 bzw. 22 Punkte kamen. Auf der anderen Seite hatte Stephen Curry, der zwar 20 Punkte auflegte, aber nur 33 Prozent aus dem Feld warf und lediglich zwei seiner zehn Dreipunktewürfe traf, wenig dagegenzusetzen. Andrew Wiggins (4/16 FG) bekam für seine Wurfauswahl in den sozialen Netzwerken viel Häme ab. Auch was die Zweite Fünf betrifft, war ein Klassenunterschied erkennbar. Die Nets leisteten sich zwar 20 Ballverluste, gewannen das Spiel aufgrund deutlich besserer Wurfquoten dennoch deutlich.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Clippers besiegen Lakers dank Paul George

Wie schon im Vorjahr haben die Los Angeles Clippers zum Saisonauftakt den Stadtrivalen Lakers in die Schranken gewiesen. Dabei rehabilitierte sich Forward Paul George zumindest teilweise für seine schwachen Playoffs 2020. Der Clippers-Star erzielte 33 Punkte (13/18 FG) und sechs Rebounds. Kawhi Leonard steuerte 26 Punkte (10/26 FG) zum Erfolg bei. Auf Seiten der Lakers waren die Stars LeBron James (22 Pkt, 7/17 FG) und Anthony Davis (18 Pkt, 8/15 FG) die besten Scorer. Dennis Schröder schrammte nur knapp am Triple-double vorbei (14 Pkt, 12 Reb, 8 Ast).

Das Spiel kippte oft von der einen in die andere Richtung. Nach einem überragenden ersten Viertel der Clippers (39:19), dominierten die Lakers das zweite (35:17). Die Vorentscheidung fiel dann Mitte des Schlussviertels, als die Clippers auf 16 Punkte davonzogen. Daraufhin kamen die Lakers nicht mehr in Schlagdistanz.

Statt eines Sieges bekamen die Lakers vor der Partie immerhin ihre Meisterschafts-Ringe.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden