Kopfnuss gegen Wagner! Giannis verliert Beherrschung und fliegt raus

Die Milwaukee Bucks haben die Washington Wizards in der Nacht auf Mittwoch mit 126:113 besiegt. Aufgrund eines Vorfalls im zweiten Viertel geriet der Ausgang der Partie jedoch zur Nebensache.

Eklat in der NBA-„Bubble“! Giannis Antetokounmpo ist im Spiel gegen die Washington Wizards bereits im zweiten Viertel vom Feld geflogen. Der Superstar der Milwaukee Bucks gab Nationalspieler Moritz Wagner einen Kopfstoß, nachdem jener in der vorherigen Possession ein Offensiv-Foul gegen den MVP gezogen und der Grieche sich daraufhin beschwert hatte. Die Schiedsrichter verwiesen Antetokounmpo folgerichtig mit einem „Flagrant two“ des Feldes.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach dem Ausraster droht Giannis nun auch eine Sperre. Shaun Livingston von den Golden State Warriors wurde 2017 bei einem vergleichsweise harmlosen Disput mit einem Schiedsrichter für ein Spiel gesperrt. In der Saison 1996 wurde Chicago-Bulls-Akteur Dennis Rodman für einen Kopfstoß gegen einen Referee für sechs Spiele gesperrt. Die Milwaukee Bucks haben noch ein ausstehendes Seeding Game gegen die Memphis Grizzlies in der Nacht auf Freitag, ehe die Playoffs beginnen.