Erstes EuroLeague-Double-Double für Pleiß

Am vorletzten Spieltag der EuroLeague-Hauptrunde kam es zum Duell zwischen Johannes Voigtmann und Tibor Pleiß. Dabei vermasselte Anadolu Efes Istanbul durch einen 102:92-Auswärtserfolg Baskonia Vitoria Gasteiz den vorzeitigen Einzug in die Playoffs – und Pleiß hatte gehörigen Anteil daran.

Mit 21 Punkten und zwölf Rebounds stellte Pleiß zwei persönliche EuroLeague-Saisonbestwerte auf, zum ersten Mal markierte der Center in der diesjährigen EuroLeague-Saison ein Double-Double. Acht seiner zwölf Feldwürfe verwandelte Pleiß, obwohl er in der ersten Halbzeit kein einziges Mal aus dem Feld erfolgreich war. Dafür drehte der 29-Jährige im vierten Durchgang auf, in dem er elf Punkte erzielte und dabei half, Baskonia auf Distanz zu halten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch Voigtmann absolvierte eine starke Begegnung und zeigte sich mit 13 Punkten, sieben Rebounds und fünf Assists vielseitig.

Zum ersten Mal nach acht Heimsiegen in Folge mussten sich die Basken in der EuroLeague vor heimischem Publikum wieder geschlagen geben. Mit einer Bilanz von 15-14 rangiert Baskonia auf dem sechsten Rang, doch drei Teams außerhalb der Playoff-Ränge befinden sich mit einer Bilanz von 14-15 einen Spieltag vor Hauptrundenende in Schlagdistanz. Baskonia muss zuletzt auswärts gegen das zweitplatzierte CSKA Moskau ran.

Anadolu Efes (19-10) hat den vierten Rang sicher und wird im Playoff-Viertelfinale auf den FC Barcelona treffen. In der regulären Saison gewannen die beiden Teams jeweils ihre Heimspiele.