Harris und Benzing stehen mit Saragossa im Final 8

Elias Harris und Robin Benzing haben mit Casademont Zaragoza den Einzug in das Viertelfinal-Turnier der FIBA Basketball Champions League geschafft.

Wie schon in der vergangenen Saison hat sich Casademont Zaragoza für das Final 8 der FIBA Basketball Champions League qualifiziert. Nach Robin Benzing ist dies nun auch Elias Harris mit dem spanischen Club geglückt.

Und der diesjährige Ludwigsburger Center, der sich im Saisonverlauf Saragossa angeschlossen hatte, spielte dabei eine große Rolle: Beim 90:71-Heimsieg gegen Nymburk legte Harris 17 Punkte auf, traf dabei jeden seiner neun Freiwürfe und erzielte zudem drei Rebounds sowie zwei Assists.

Rund eine Minute vor Ende des dritten Viertels stand es 54:54 Unentschieden, ehe Saragossa den Durchgang mit einem 9:0-Lauf beendete. Viertelübergreifend legten die Hausherren gar einen 14:0-Lauf auf das Parkett.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben Saragossa qualifizierte sich derweil auch Nymburk trotz der Niederlage für das Final 8 – womit für Brose Bamberg die Saison in der Champions League nach der Zwischenrunde beendet sein wird. Auch Hapoel Holon, San Pablo Burgos, Lenovo Teneriffa und Nizhny Novogord stehen schon sicher im Final 8.

Wo das Viertelfinal-Turnier ausgetragen werden wird, steht noch nicht fest. Datiert ist es auf die erste Mai-Woche.

Ein Erfolgsgarant ist dabei konstant Elias Harris: In allen sechs Einsätzen für Saragossa in der Champions League hat der Big Man zweistellig gepunktet, durchschnittlich kommt Harris in 21,5 Minuten auf 13,8 Punkte (58% FG), 3,8 Rebounds, 1,3 Assists und 0,8 Steals.