Bamberg beendet BCL-Vorrunde ungeschlagen

Sechs Spiele in der FIBA Basketball Champions Leasgue, sechs Siege: Brose Bamberg hat die Vorrunde ungeschlagen beendet – als einziges Team des Wettbewerbs.

Brose Bamberg hat auch sein sechstes und damit letztes Spiel der Vorrunde der FIBA Basketball Champions League gewonnen: Mit 83:68 setzten sich die Oberfranken zuhause gegen Fortitudo Bologna durch, um als einziges Team ungeschlagen im Wettbewerb zu bleiben.

Ausgeglichenheit war gegen Bologna Trumpf: Elf der zwölf eingesetzten Spieler erzielten zwischen vier und elf Punkten, nur Dominic Lockhart trug sich nicht in die Scorer-Liste ein.

Ein Schlüssel für den Erfolg war das starke dritte Viertel: Mit 27:15 entschieden die Hausherren jenen Abschnitt für sich, um mit einer 15-Punkte-Führung in das letzte Viertel zu gehen. Mitte des dritten Spielabschnitts legten die Bamberger einen 14:2-Lauf auf das Parkett. Fünf ihrer elf Dreier verwandelten die Hausherren in jenem Abschnitt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bamberger sind damit als einziges ungeschlagenes Team in die Zwischenrunde eingezogen. Dort wird es vier Gruppen zu je vier Mannschaften geben, jedes Team wird sechs Partien bestreiten. Die beiden Gruppenersten werden sich für das Final-Eight-Turnier qualifizieren. Die Auslosung findet findet am 2. Februar statt, Bamberg befindet sich in der ersten Losgruppe.

Ebenso wie Casademont Zaragoza um Elias Harris und Robin Benzing. Pinar Karsiyaka, das Team von Mahir Agva, befindet sich in der zweiten Losgruppe.