Baskonia stoppt Siegesserie von CSKA Moskau

Nach zwölf Siegen in Folge muss CSKA Moskau in der EuroLeague wieder eine Niederlage einstecken. Baskonia um Pierria Henry und Rokas Giedraitis stoppt den CSKA-Lauf.

Die letzte Niederlage von CSKA Moskau in der Turkish Airlines EuroLeague datierte auf den 22. Oktober 2020, damals verlor der russische Top-Club bei Roter Stern Belgrad. Zwölf Siege in Folge fuhr das Team von Joe Voigtmann anschließend in Serie ein – ehe sich CSKA nun Baskonia Vitoria-Gasteiz geschlagen geben musste.

Der spanische Club setzte sich mit 95:93 durch, um die Siegesserie Moskaus zu stoppen sowie selbst den neunten Saisonerfolg einzufahren. Mit Pierria Henry und Rokas Giedraitis trumpften dabei auch zwei ehemalige BBL-Spieler auf. Henry (2015/16 bei ratiopharm ulm) erzielte mit 18 Punkten und zehn Assists ein Double-Double, Giedraitis (kam im Sommer aus Berlin) kam auf 17 Zähler.

Nachdem Baskonia das dritte Viertel mit 33:22 für sich entschieden hatte und mit einer zweistelligen Führung in den Schlussabschnitt gegangen war, setzte CSKA dort zum Comeback an. In den Schlusssekunden hätte Mike James die Partie noch ausgleichen können, doch der MVP-Kandidat verfehlte seinen Sprungwurf.

Bei CSKA kam Joe Voigtmann nicht über eine Einsatzzeit von fünfeinhalb Minuten hinaus, drei Fouls beging der Center in dieser Zeit.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden