Lis Shoshi wird Center in Würzburg

s.Oliver Würzburg hat die erste Neuverpflichtung für die Saison 2019/2020 bekannt gegeben. Center Lis Shoshi wechselt von Maccabi Ashdod aus der ersten Liga Israels an den Main und unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Lis Shoshi ist kosovarischer Nationalspieler und bestritt zuletzt alle vier Spiele der Vorqualifikation zur EuroBasket 2021. Dabei erzielte er gegen Nordmazedonien und Rumänien im Schnitt 17 Punkte und 11,8 Rebounds. In der dritten Runde haben die sieglosen Kosovaren nun die letzte noch in die EM-Qualifaktion einzuziehen. Dabei könnte Shoshi im August auf seinen Vorgänger im Würzburger Trikot, Gabriel Olaseni treffen, der für Großbritannien auch um das letzte Ticket kämpft.

Seine persönliche Karriere trieb der 2,13m-Hühne am Howard College und der University of Arkansas at Little Rock voran. 2017 startete er seine Profikarriere bei Sigil Prishtina im Kosovo und wechselte im Laufe der Saison nach Litauen zu BC Pieno Zvaigzdes. Der in wenigen Tagen 25 Jahre alt werdende Shoshi spielte die vergangene Saison dann bei Ashdod in Israel. 12,8 Punkte, 7,7 Rebounds und 1,2 Blocks in rund 27 Minuten pro Spiel standen für den Neu-Franken zu Buche. Der Verein landete in der zwölf Teams umfassenden Winner League auf dem neunten Platz.

„Wir suchen gezielt nach intelligenten Spielern, die zur Philosophie von Denis Wucherer passen. Für uns ist wichtig, dass ein Spieler hungrig ist und bei uns die Möglichkeit sieht, sich zu verbessern“, sagt Würzburgs neuer Manager Sport und Scouting, Kresimir Loncar. Headcoach Denis Wucherer bekräftigt den ehemaligen Center: „Lis Shoshi ist ein moderner großer Spieler mit einem hohen Basketball-IQ und einem guten Wurf.“ [s.Oliver Würzburg]

Alle Transfers und Kader der easyCredit BBL in der basketball.de-Wechselbörse!