Leon Kratzer verlängert in Bonn

Die Telekom Baskets Bonn haben ihren ersten Rotationsspieler für die kommende Saison unter Vertrag: Leon Kratzer bleibt ein weiteres Jahr bei den Rheinländern.

Leon Kratzer bleibt den Telekom Baskets Bonn erhalten: Der Center hat seinen Vertrag bei den Rheinländern um ein Jahr verlängert. Nach Nachwuchsspieler Marek Mboya Kotieno ist Kratzer der zweite Akteur, der im Bonner Kader der kommenden Saison steht.

„Die Gespräche mit Coach Iisalo haben mich sofort überzeugt und abgeholt. Sein Konzept und das, was er hier mit dem Verein vorhat, klingen vielversprechend“, erklärt Kratzer zu seiner Vertragsverlängerung. Der Center war im Sommer 2020 von Frankfurt nach Bonn gewechselt, konnte aber nicht an seine vorherige Saison bei den Hessen anknüpfen. Vor allem unter Will Voigt, der im Saisonverlauf für Igor Jovovic übernommen hatte, spielte Kratzer eine kleinere Rolle und fiel teils aus der Rotation.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In der Saison 2019/20 hatte Kratzer in Frankfurt noch mit durchschnittlich 10,1 Punkten, 7,1 Rebounds und 1,0 Assists in gut 21-minütiger Einsatzzeit auf sich aufmerksam gemacht. So glaubt auch der neue Bonner Head Coach Tuomas Iisalo, „dass [Kratzer] noch viel Luft nach oben hat und durch harte Arbeit ein noch höheres Niveau erreichen kann.“

Iisalo hatte vor allem in den vergangenen beiden Jahren bei den HAKRO Merlins Crailsheim bewiesen, dass Spieler unter ihm auch individuell einen Schritt nach vorne machen. Bei den Merlins hatte Iisalo dabei mit unterschiedlichen Centern zusammengearbeitet: mit Aaron Jones und Jamuni McNeace mit zwei athletischen Rim-Runnern, die für vertikales Spacing sorgten. Und mit Bogdan Radosavljevic mit einer Pick-and-Pop-Option samt gutem Passspiel nach Short-Rolls. In Leon Kratzer wird Iisalo nun mit einem eher Old-School-haftem Center zusammenarbeiten, der gerne in den Low-Post geht (0,92 PPP und 36% Freq in der Saison 2019/20) – aber auch als guter Abroller zu überzeugen weiß (1,28 PPP in der Saison 2019/20).