John Bryant zum besten Offensivspieler gekürt

Der erste Award der 2018/19er BBL-Saison ist vergeben: John Bryant von den GIESSEN 46ers wurde als bester Offensivspieler ausgezeichnet.

John Bryant verwies bei der von den jeweils 18 Head Coaches und Team-Kapitänen sowie Journalisten durchgeführten Wahl Will Cummings von den EWE Baskets Oldenburg und Tyrese Rise von Brose Bamberg auf die Plätze. Der Gießener Center wurde vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München geehrt, das die 46ers deutlich mit 76:99 verloren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bryant erzielt in dieser Saison bislang 19,7 Punkte, womit der Center knapp hinter Will Cummings (20,4 PpG) rangiert. Den 31-Jährigen zeichnet ein starkes Post-up-Spiel aus, bei dem Bryant sowohl mit Kraft als auch Finesse agiert. Kein Big Man verteilt in dieser Spielzeit mehr Assists als Bryant (4,9 ApG). Der All-Star trifft 55,9 Prozent seiner Feldwürfe und 34,6 Prozent seiner Dreier.

Bereits in der Saison 2012/13 erhielt Bryant die Auszeichnung zum besten Offensivspieler, der zweimalige Liga-MVP wurde in der vergangenen Saison bei der Wahl Zweiter.