ratiopharm ulm dominiert in Gießen

ratiopharm ulm feiert am zehnten Spieltag der easyCredit BBL-Saison 2016/20 den vierten Sieg. Mit 97:77 setzten sich die Schwaben bei den JobStairs GIESSEN 46ers durch. Zoran Dragic avancierte mit 27 Punkten zum Topscorer.

Das Spiel begann aus Sicht der Gäste ausbaufähig. Nach sechs Gießener Punkten stand es 11:6 und Ulm wachte auf. Ein 10:0-Lauf brachte die Spatzen in Front, die das erste Viertel mit 22:18 gewannen. Der zweite Durchgang brachte Hektik in die Partie. Während die Zuschauer einen Brass auf die Schiedsrichter nach kniffligen Pfiffen entwickelten, drehte Stephen Brown auf. Der schnelle Guard sorgte dafür, dass Gießen beim 27:27 noch voll im Spiel war. Auch John Bryant hatte mit vier Assists in den zehn Minuten vor der Pause seinen Anteil daran. Nachdem es bis zum 33:35 knapp geblieben war, brachte sich Gießen um die Arbeit zuvor. Das Team von Lakovic erzielte 15 Punkte in Serie und ging so mit einem 52:38 in die Kabinen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach den Ansprachen der Trainer dauerte es einen Moment, bis die Teams sich wieder in Rhythmus spielten. Ulm nutzte die Phase und erspielte sich eine 58:40-Führung. Mit einem Dreier und drei weiteren Assists war es erneut Bryant, der die 46ers gegen sein ehemaliges Team im Spiel hielt. Die Mittelhessen waren auf zehn Punkte dran, doch immer wieder konterte das EuroCup-Team. Mit schlampiger Verteidigung und zu wenig Leidenschaft für einen Underdog verpasste es Gießen den Rückstand unter neun Punkte zu bringen. Als die Zeit den 46ers weglief, ein Comeback zu starten, nutzte Ulm die Chance um den Vorsprung am Ende auf 20 Punkte auszubauen.

„Wir haben unseren Gameplan bis zur Perfektion durchgezogen und dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt. Gratulation an meine Spieler“, freute sich Coach Lakovic, der 2008 als Spieler mit dem FC Barcelona ein Vorbereitungsturnier in Gießen gewonnen hatte. Während Dragic beim Punkten durch Grant Jerrett mit 15 und Per Günther mit 14 Punkten unterstützt wurde, war Stephen Brown Gießens bester Scorer. Seine 16 Punkte wurden durch 15 von Teyvon Myers und 13 von Brandon Thomas ergänzt. Beide Teams tauschen nach dem Spiel die Tabellenplätze, Ulm liegt auf dem 11. und Gießen auf dem 12. Rang.