Bayreuth holt Tiby aus Gießen und verlängert mit Co-Trainer Masell

Bayreuth gibt für die kommende seine dritte Neuverpflichtung bekannt: Nach Combo-Guard Philip Jalalpoor und Center Dererk Pardon holen die Oberfranken mit Matthew Tiby einen Power Forward vom Ligakonkurrenten Gießen.

Tiby kam im Lauf der letzten Saison zu den Hessen und legte im Schnitt 11,5 Punkte, 5,8 Rebounds und 2,3 Korbvorlagen in 26,5 Minuten auf. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Evan Bruinsma kann er mit seinen 2,03 Metern und 104 Kilos auch eher auf die Fünf ausweichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Matt ist ein physischer, auf hohem Energielevel agierender Power Forward, der sowohl von außen eine Gefahr ausstrahlt, als auch unter dem Korb seine Stärken hat. Er ist ein exzellenter Rebounder, geht dorthin, wo es weh tut und verfügt dazu über ein hohes Maß an Spielverständnis. Ich denke, dass er sehr gut in unser Konzept passt. (Raoul Korner)

Außerdem gaben die Wagnerstädter die Vertragsverlängerung von Co-Trainer, Lars Masell, bekannt. Er und Raoul Korner gehen somit bereits in die achte gemeinsame Saison. Der Verbleib von Masell war lange ungewiss, da die wirtschaftliche Situation angespannt ist. Umso mehr dankt ihm Geschäftsführer Albrecht „für sein Entgegenkommen und seine Bereitschaft, uns in dieser Situation zu unterstützen.“

Quelle: medi bayreuth