Hukporti-Wechsel nach Litauen perfekt

Bereits vor dem BBL-Final-Turnier hatte sich ein Wechsel von Ariel Hukporti von Ludwigsburg nach Litauen angedeutet. Nun ist der Transfer perfekt.

Mit Ariel Hukporti verlässt einer der talentiertesten deutschen Nachwuchsspieler die Basketball-Bundesliga: Der Center wechselt von den MHP RIESEN Ludwigsburg zum litauischen Club BC Nevezis. Dort erhält Hukporti einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Ludwigsburgs John Patrick sieht den Wechsel kritisch: „Dieser Club gehört zu der Spielerberatungsagentur von Ariels Agent. So etwas sollte eigentlich nicht erlaubt sein, aber im Basketball gibt es leider keine Regeln“, meinte Patrick Anfang Juni gegenüber der Ludwigsburger Kreiszeitung. Hukporti nutzte nun eine Ausstiegsklausel, um aus seinem bis 2021 laufenden Vertrag auszusteigen.

Ob Hukporti wirklich zwei Jahre in Litauen spielen wird, darf bezweifelt werden. Das Ziel des Nachwuchstalents sei es vielmehr, im nächsten Jahr im NBA-Draft gezogen zu werden. Hukporti bzw. dessen Agentur scheinen sich auszurechnen, durch das Engagement beim Club Hukportis Draft-Chancen zu verbessern. Mit dem BC Nevezis wechselt Hukporti zum Tabellenletzten der litauischen Liga.

Hukporti holte mit Ludwigsburg kürzlich den Vize-Meister-Titel beim BBL-Turnier. Dabei hatte der 18-Jährige das Turnier kurzzeitig verlassen müssen, um schulische Prüfungen zu absolvieren. Hukporti hat mit seiner Beweglichkeit für einen 2,13-Meter-Mann das Potential, ein Ringbeschützer und guter Verteidiger zu werden – was er auch in München andeutete:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Offensiv hat der Big Man ein weiches Händchen bei Hakenwürfen aus dem Post. Ansonsten profitiert er gegen gleichaltrige Gegenspieler von seinen körperlichen Vorteilen.

Hukporti wurde in diesem Jahr beim Basketball Without Borders Global Camp als MVP ausgezeichnet. 2018 gewann der Center mit der deutschen U18-Nationalmannschaft das renommierte Albert-Schweitzer-Turnier.

Quelle: BC Nevezis