60 Punkte! Harden zieht mit Jordan gleich

James Harden explodiert gegen die Atlanta Hawks zu 60 Zählern. Zum vierten Mal knackt der Rockets-Guard die 60-Punkte-Marke – womit Harden mit Michael Jordan gleichzieht.

60 Punkte – und das komplette vierte Viertel auf der Bank gesessen! James Harden ist beim 158:111-Erfolg gegen die Atlanta Hawks explodiert. Nur einen Zähler blieb der MVP-Kandidat unter seinem Karrierebestwert, der gleichzeitig ein Franchise-Rekord der Rockets ist.

Harden benötigte nur 24 Feldwürfe, um die 60 Zähler zu erreichen – kein Spieler in der NBA-Historie hat weniger Wurfversuche benötigt, um dieses Plateau zu erreichen. Dem Guard gelang dies auch, weil er 20 seiner 23 Freiwürfe versenkte. Am Ende stand Harden lediglich 31 Minuten auf dem Parkett.

Hatte Harden zur Halbzeit 31 Punkte erzielt, lief der Bärtige im dritten Durchgang komplett heiß – und legte dort 29 Zähler auf. Bei einem 18:3-Lauf Houstons zu einer 101:59-Führung markierte Harden alle Punkte der Rockets.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir haben versucht, das zu tun, was man gegen James tun muss: einige Spieler ihm entgegenzuwerfen, ihn unter Druck zu setzen. Aber ihm war das ziemlich egal“, zeigte sich Hawks-Coach Lloyd Pierce konsterniert.

Harden hat zum vierten Mal in seiner Karriere mindestens 60 Punkte in einem Spiel aufgelegt, damit ist er mit Michael Jordan gleichgezogen. Mehr 60-Punkte-Partien haben nur Kobe Bryant (sechs) und Wilt Chamberlain (32) auf ihrem Konto.