Bayern München dominiert die BBL

Bayern München ist nicht nur im Fußball eine Topadresse, denn auch im Basketballsport haben sich die Bayern in den letzten Jahren zu einem absoluten Spitzenverein entwickelt. In der abgelaufenen Spielzeit sicherte sich Bayern München nicht wirklich überraschend die deutsche Meisterschaft. Diesen Erfolg wollen die Bayern in dieser Saison unbedingt bestätigen und die Titelverteidigung schaffen. Wer gerne auf Begegnungen in der deutschen BBL Wetten abgeben will, der sollte unbedingt das Angebot bei Bet365 mitnehmen.

Bayern München bisher ohne Punktverlust

Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic ist in dieser Saison bisher das Maß aller Dinge und steht nach 15 absolvierten Partien mit 30 Punkten souverän an der Tabellenspitze. Damit haben die Bayern bisher alle Ligaspiele gewonnen und sich bereits einen Vorsprung von momentan vier Punkten auf den derzeitigen Tabellenzweiten EWE Baskets erarbeitet. Gestartet ist Bayern München in diese Saison Ende September mit einem Auswärtsspiel bei ratiopharm Ulm. Dort mussten sich die Bayern ganz schön ins Zeug legen. Aber am Ende reichte es unter anderem aufgrund von 18 Punkten des Finnen Petteri Koponen zu einem verdienten 83:77 Auswärtssieg. Besonders eng ging es aus Sicht der Bayern am 11. Spieltag zu, als man sich in einem Heimspiel gegen Alba Berlin verdammt schwertat. Dabei sah es zunächst nach einem ungefährdeten Erfolg aus, denn nach dem dritten Viertel lag Bayern München gegen den Gast aus Berlin bereits mit 69:57 in Führung. Aber im Schlussviertel verloren die Bayern immer mehr die Kontrolle über die Partie und so musste man beim Titelverteidiger froh sein, dass es unterm Strich noch zu einem 83:81 Heimsieg reichte.

Bayern München in den letzten Ligaspielen weiter erfolgreich

Der Titelverteidiger steht also weiterhin souverän an der Tabellenspitze und musste als einzige Mannschaft noch keinen Punktverlust hinnehmen. Auch in den letzten Wochen ließen die Bayern nicht locker und feierten weitere Sieg in der BBL. So zeigte die Truppe von Trainer Radonjic auch am 13. Spieltag im Heimspiel gegen die Fraport Skyliners einen überzeugenden Auftritt. Gegen die Gäste aus Frankfurt tat sich Bayern München lediglich im ersten Viertel ungewohnt schwer und lag vor dem zweiten Viertel knapp mit 22:23 zurück. Aber dann legten die Bayern einen kleinen Zwischenspurt hin und entschieden das 2. Viertel mit 17:8 für sich. Am Schluss stand ein 80:71 Erfolg für den amtierenden Meister auf der Anzeigetafel. In bestechender Form präsentierte sich in dieser Begegnung Danilo Barthel, der 18 Punkte zum Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte.

Die Verfolger hoffen auf Ausrutscher von Bayern München

Die Bayern stehen also weiter souverän an der Tabellenspitze. Daher können die Verfolger eigentlich nur auf Ausrutscher des Titelverteidigers hoffen. Allerdings sah es in den bisherigen Partien nicht unbedingt nach solchen Ausrutschern von Bayern München aus. Eine Menge weitere Informationen rund um den deutschen Basketballsport gibt es übrigens hier. Trotzdem werden Mannschaften wie EWE Baskets Oldenburg, Rasta Vechta, Alba Berlin oder auch Brose Bamberg im weiteren Saisonverlauf bei den entsprechenden Duellen gegen die Bayern alles geben, um dem bisher ungeschlagenen amtierenden Meister eine erste Niederlage zuzufügen. Abgesehen davon werden die Karten spätestens in der Play-off-Runde sowieso noch einmal neu gemischt. Daher ist im Kampf um die Meisterschaft auf jeden Fall weiter für Spannung gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.