Nach Sieg gegen Braunschweig: Berlin für BBL TOP FOUR qualifiziert

ALBA BERLIN folgt Göttingen, München und Ulm zum BBL TOP FOUR. Nach dem Blowout-Sieg gegen Braunschweig hat sich der Pokal-Titelverteidiger für das Final-Turnier in München qualifiziert.

Nach der BG Göttingen, dem FC Bayern München und ratiopharm ulm hat sich auch ALBA BERLIN für das BBL TOP FOUR qualifiziert. Der Pokal-Titelverteidiger löste das Ticket durch einen 103:63-Erfolg über die Basketball Löwen Braunschweig.

Nach zwei Siegen stehen die Berliner als Gewinner der Pokal-Vorrunden-Gruppe A fest. Das letzte Spiel jener Gruppe zwischen Berlin und den EWE Baskets Oldenburg wird auf der Grund der schon sicheren Tabellenreihenfolge nicht mehr ausgetragen werden.

Im Pokal-Halbfinale werden es die Berliner mit der BG Göttingen zu tun bekommen, während der FC Bayern München und ratiopharm ulm gegeneinander antreten werden.

Coach Aíto ist zurück

Die Berliner entschieden gegen Braunschweig jedes Viertel für sich. Nachdem die Löwen in der ersten Hälfte noch gut mithalten konnten, dominierten die Albatrosse nach der Pause: Mit 57:27 dominierten sie die zweite Hälfte, einen 16:0-Lauf legten die Berliner dabei auf das Parkett.

Bis auf Niels Giffey und Lorenz Brenneke hat sich das Lazarett bei den Berlinern mittlerweile gelichtet, womit die Albatrosse eine tiefe Rotation nutzen konnten. Gegen Braunschweig punkteten Maodo Lo (16 Pkt, 4 Ast) und Tim Schneider (16 Pkt, 6 Reb) am häufigsten.

Erfreulich aus Berliner Sicht: Coach Aíto saß nach überstandener Corona-Erkrankung wieder an der Seitenlinie. Der 74-Jährige nahm aber die Rolle des Assistant Coaches ein, wie zuletzt übernahm Israel González die Rolle des Head Coaches.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wann findet das BBL TOP FOUR statt?

Eigentlich hatte die BBL geplant, den kompletten Pokalwettbewerb inklusive BBL TOP FOUR vor dem Start der Hauptrunde auszutragen. Auf Grund einiger Corona-Fälle bei ALBA BERLIN und damit einhergehenden Spielverlegungen war dies aber nicht möglich.

Welchen Termin für das Final-Turnier wird die BBL nun finden? Während ratiopharm ulm nicht mehr im EuroCup aktiv ist, stehen für ALBA BERLIN und dem FC Bayern München bis zum 8. / 9. April die restlichen EuroLeague-Hauptrundenspiele an – was natürlich auch die Spielpläne der BBL beeinflusst.

Die EuroLeague macht in der Woche vom 8. bis 14.2. eine Pause; eine solche Pause wird jährlich eingelegt, damit einige europäische Ligen ihre Pokal-Final-Turniere austragen können. So wird beispielsweise die spanische Copa Del Rey vom 11. bis 14. Februar stattfinden. In der BBL sind in diesem Zeitraum aber die Hauptrundenspieltage 17, 18 und 19 terminiert.

Zwischen dem 15. und 24. Februar werden keine BBL-Partien stattfinden – wegen eines Länderspielfensters: Am 22. und 22. Februar stehen zwei EM-Qualifikationsspiele für die deutsche Nationalmannschaft an. Berlin und München stehen am 19. Februar allerdings schon wieder in der EuroLeague auf dem Parkett. Demnach könnte sich der 16. und 17. Februar als Termin für das Pokal-Turnier anbieten – wobei Nationalspieler wohl frühzeitig in eine EM-Quali-Bubble anreisen müssten.

Weiterhin wäre eine Austragung des BBL-Final-Turniers nach Ende der EuroLeague-Hauptrunde möglich, welche bis zum 8. / 9. April dauern wird. Es könnte jedoch gut sein, dass ein deutscher Club an den Playoffs teilnehmen wird – schließlich rangieren die Bayern derzeit auf dem sechsten Platz. Ihre Playoffs hat die EuroLeague noch nicht terminiert. Da das Final Four der EuroLeague aber erst vom 28. bis 30. Mai stattfinden wird, hat sich die EuroLeague hier einen Spielraum geschaffen.

Ein BBL Pokal-Final-Turnier müsste unter der Woche ausgetragen werden, da an Wochenenden stets BBL-Hauptrundenspieltage stattfinden – der 28. Spieltag zudem unter der Woche am 13. / 14. April. So könnten sich die Tage zwischen dem 20. und 22. April anbieten.

Zu bedenken sind gegebenenfalls auch weitere Spielverlegungen. So sind die Berliner Hauptrundenduelle mit dem MBC und Oldenburg noch gar nicht terminiert …