Wieder dominant: U20-Auswahl steht im Halbfinale

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihren Rhythmus gefunden: Auch gegen Großbritannien gelang Philipp Herkenhoff und Co. ein Blowout. Der Lohn: der Einzug ins EM-Halbfinale.

Einen Tag nach dem 82:54-Achtelfinalsieg über Griechenland hat die deutsche Auswahl bei der U20-EM auch im Viertelfinale einen Blowout-Erfolg gefeiert: Nach dem 81:56 gegen Großbritannien steht die deutsche Mannschaft im Halbfinale.

Wie schon gegen Griechenland fand das Duo Philipp Herkenhoff und Nils Haßfurther früh seinen Rhythmus. Herkenhoff glänzte mit 22 Punkten, acht Rebounds und einem einbeinigen Fadeaway samt Anklebreaker:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Im Lauf des zweiten Viertels übernahm die DBB-Auswahl die Kontrolle über das Spiel, mit zweistelliger Differenz entschied sie den zweiten sowie dritten Durchgang für sich. Während die Deutschen in der ersten Halbzeit sorgsam mit dem Ball umgingen, fanden sie nach der Pause den Rhythmus aus der Distanz.

Neben Herkenhoff und Haßfurther (13 Pkt) punkteten auch Jonas Mattisseck (16 Pkt) und Joshua Obiesie (10 Pkt) zweistellig.

Im Halbfinale am Samstag (Tip-Off: 17:45 Uhr) trifft Deutschland auf Spanien. Das Duell in der Vorrunde gegen die Iberer verlor das DBB-Team.

Die diesjährige U20-Auswahl hat es dem Team aus dem vergangenen Jahr gleichgetan: Bei der Heim-EM 2018 standen Kostja Mushidi, Filip Stanic und Co. ebenfalls im Halbfinale und gewannen am Ende die Bronzemedaille.