Vier weitere Nationen lösen EM-Ticket

Auch Israel, Slowenien, Spanien und die Ukraine haben sich für die EM 2022 qualifiziert. Damit stehen elf der 24 Teilnehmer fest.

Das zweite von drei EM-Qualifikationsfenstern ist absolviert. Nach Bosnien und Herzegowina, Kroatien sowie Griechenland haben sich nach den Partien am Montag vier weitere Nationen für die Europameisterschaft 2022 qualifiziert: Israel, Slowenien, Spanien und die Ukraine.

Israel und Spanien gehen beide in der Gruppe A an den Start. Die Israelis bleiben nach dem 95:87-Sieg über Spanien und dem 78:72-Erfolg über Polen weiterhin ungeschlagen. Tamir Blatt – der in dieser Offseason von ALBA BERLIN verpflichtet worden, aber per Ausleihe bei Hapoel Jerusalem geblieben ist – überzeugte als Spielmacher mit 8,5 Assists pro Partie. Gegen Spanien legte der 23-jährige Guard 21 Punkte auf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In der Gruppe F haben sich der amtierende Europameister Slowenien sowie die Ukraine qualifiziert. Nach einem 77:64-Erfolg Sloweniens gegen Österreich schlug auch die Ukraine Österreich (70:67). Die Partien mit ungarischer Beteiligung waren wegen positiver Corona-Befunde im Team Ungarns abgesagt worden.