WM-Vorrunde: Deutschland trifft auf Frankreich

Die deutsche Nationalmannschaft wird bei der Weltmeisterschaft in China in der Vorrunde auf Frankreich, die Dominikanische Republik und Jordanien treffen. Das ergab die Auslosung, die von Kobe Bryant gezogen wurde.

Das DBB-Team wird seine drei Vorrundenspiele der Gruppe G in Shenzhen austragen. Zum Auftakt am 1. September bekommt es die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl gleich mit dem stärksten Gegner der Gruppe, Frankreich, zu tun. Es folgen die Partien gegen die Dominikanische Republik (3.9.) und Jordanien (5.9).

Jeweils die beiden Gruppenersten der acht Vorrundengruppen werden sich für die Zwischenrunde qualifizieren. Dort würde auf das DBB-Team zwei der folgenden vier Teams warten: Australien, Kanada, Litauen und dem Senegal. Erreicht Deutschland das Viertelfinale, könnte es dort bereits zu einem Duell mit den USA kommen.

Kann sich das DBB-Team also um eine machbare Vorrundengruppe freuen, könnte sich der Weg zu Medaillen als weitaus schwieriger gestalten.

Die WM in China findet 31. August bis 15. September 2019 statt. Erstmals nehmen 32 Teams an der WM teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.